Tante Poldi und die Früchte des Herrn von Mario Giordano

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2016 bei Bastei Lübbe.
Folge 2 der Tante-Poldi-Serie.

  • Köln: Bastei Lübbe, 2016. 352 Seiten.
  • Köln: Bastei Lübbe, 2017. ISBN: 978-3-404-17523-9. 366 Seiten.
  • [Hörbuch] Köln: Lübbe Audio, 2016. Gesprochen von Philipp Moog .

'Tante Poldi und die Früchte des Herrn' ist erschienen als TaschenbuchHörbuchE-Book

In Kürze:

Tante Poldi ist sauer: Zuerst wird ihr das Wasser abgestellt, dann auch noch der Hund ihrer Freundin um die Ecke gebracht. Kreizsacklzement! Ihre Ermittlungen führen sie zum Winzer Avola. Leider ist der nicht nur verdächtig, sondern auch äu ßerst attraktiv – und Poldi stellt nach einer heißen Nacht ihre Nachforschungen ein. Stattdessen steht am nächsten Morgen die Polizei vor Avolas Tür: Zwischen seinen Reben wurde die Leiche der Wahrsagerin Madame Sahara gefunden. Commissario Montana ist alles andere als erfreut, dass Poldi Avola ein Alibi geben kann. Außer dem bleibt die Frage: Wer hat die Wahrsagerin getötet – und warum?

Ihre Meinung zu »Mario Giordano: Tante Poldi und die Früchte des Herrn«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Silke Köster zu »Mario Giordano: Tante Poldi und die Früchte des Herrn« 06.10.2017
" Poldi süchtig "

schon seit der 1. Poldi Ausgabe bin ich ein großer Fan.
Ich kann die Bücher kaum aus der Hand legen und oft habe ich so laut gelacht das weitere Anwesende im Raum mich stirnrunzelnd ansahen. In diesem Romanen ist wirklich alles drin : Spannung , Erotik und jede Menge Humor.
Nachdem ich " Tante Poldi und die sizilianischen Löwen " verschlungen habe , hatte ich inständig gehofft das es noch weitere Poldi Geschichten geben wird.
Nun freue ich mich schon auf den 3. Teil.
Weiter so lieber Mario Giordano !
G.Z. zu »Mario Giordano: Tante Poldi und die Früchte des Herrn« 22.07.2016
Nicht unamüsant, geschickte Wahl aller möglichen Publikums-wirksamen "Topics", von Brandtner Kaspar über Sex bis Landschaftsschilderung. Dadurch recht heterogen zwischen witzigen Passagen, lesenswerten Betrachtungen, derben bairischen Aussprüchen, Erotik bis Sex und natürlich auch Krimiatmosphäre. Gezielt auf "wer vieles bringt wird manchem etwas bringen". Der unerwartete Abschluss erinnert an: "Der Mörder hob das Messer..." (Fortsetzung folgt).
Angie zu »Mario Giordano: Tante Poldi und die Früchte des Herrn« 28.05.2016
Mein Kommentar für die "Tante Poldi und die sizilianischen Löwen" galt eigentlich schon "Tante Poldi und die Früchte des Herrn"!!! Beide Hörbücher sind ein Genuss! ! Natürlich auch Dank dem Sprecher Moog!!! Wirklich hervorragend !! Wie gesagt ich hoffe, dass bald die Fortsetzung von Tante Poldi gibt!
Ihr Kommentar zu Tante Poldi und die Früchte des Herrn

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: