Parasiten von Marina Heib

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2011 bei Piper.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Hamburg, 2010 - heute.
Folge 5 der Christian-Beyer-Serie.

  • München: Piper, 2011. ISBN: 978-3-492-27300-8. 320 Seiten.

'Parasiten' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Der erste Tote stammt aus den besten Kreisen. Der zweite kommt aus der Szene und ist den Sonderermittlern um Kommissar Christian Beyer nur allzu bekannt. Beide bieten einen abscheulichen Anblick: denn die Leichen sind von Parasiten – Würmern, Maden und sogar Spinnen – geradezu übersät. Wurden sie vom Mörder ausgesetzt? Welche Botschaft steckt dann dahinter? Und was verbindet die beiden Opfer? Ritualmorde oder organisiertes Verbrechen? Was Beyer und Co schließlich zu Tage fördern, raubt selbst den hartgesottenen Ermittlern den Atem …

Ihre Meinung zu »Marina Heib: Parasiten«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Andreas zu »Marina Heib: Parasiten« 11.02.2012
Eigentlich hatte ich, allein vom Titel her, wesentlich mehr erwartet, auf die "Parasiten" muss man doch sehr lange warten. Das Buch war durchweg gut zu lésen, Spannung habe ich schon mehr wesentlich erlebt. Von daher bin ich ein wenig enttäuscht und kann auch nur lauwarme Kost für dieses Buch geben.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Parasiten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: