419 - Ohne Namen wird mich der Tod nicht finden von Marcus Starck

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2012 bei ReadMeDigital Publishing.

  • Sydney: ReadMeDigital Publishing, 2012. 317 Seiten.

'419 - Ohne Namen wird mich der Tod nicht finden' ist erschienen als

In Kürze:

Opfer: Max Prexl, ein nicht ganz sauberer Bestatter aus Ebersberg, hat eine Menge Probleme am Hals. Prexls finanzielle Lage ist mehr als angespannt. Ein E-Mail aus Nigeria verspricht schnelles Geld. Täter: An seinem sechsunddreißigsten Geburtstag manövriert sich Thomas Hogen endgültig in eine Sackgasse. Er setzt sich nach Nigeria ab und optimiert für die nigerianischen Mafia, den »Advance Fee Fraud«, eine ausgeklügelte Betrugsmethode, die der Artikel 419 des nigerianischen Strafgesetzbuches unter Strafe stellt. Beide verlieren jeden Bezug zur Realität und treten eine gefühllose, brutale Lawine los, die alles Menschliche unaufhaltsam mit sich in die Tiefe reißt.

Ihre Meinung zu »Marcus Starck: 419 - Ohne Namen wird mich der Tod nicht finden«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu 419 - Ohne Namen wird mich der Tod nicht finden

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: