Manni Breuckmann

Manfred Breuckmann, Jahrgang 1951, studierte von 1969 bis 1975 Rechtwissenschaft in Bochum und Marburg, begann nebenbei, im Radio Fußballspiele zu kommentieren. Nach seinem ersten Staatsexamen 1975 war er Referendar in Düsseldorf. Nach seinem zweiten juristischen Staatsexamen, wurde er Beamter im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Bonn. 1982 erhielt er eine Festanstellung beim WDR als Landespolitischer Korrespondent sowie Gerichtsreporter. Von 1995 bis 1999 moderierte er die WDR2-Sendung Westzeit. Obwohl er seit 2011 offiziell in Rente gegangen ist, moderiert er weiterhin Veranstaltungen aller Art, tritt in diversen Radio- und Fernsehsendungen auf, schreibt Kolumnen und Beiträge für Zeitungen und hält Lesungen aus seinen Büchern. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet. Breuckmann ist häufiger Diskussionsteilnehmer in der sonntäglichen Sendung Doppelpass im DSF, zuvor moderierte er jahrelang das Morgenmagazin und Westzeit. [Quelle: Westend-Verlag]

Krimis von Manni Breuckmann(in chronologischer Reihenfolge):

Schnee am Ballermann (2015)

Seiten-Funktionen: