Agatha Raisin und die Tote im Feld von M. C. Beaton

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1994 unter dem Titel Agatha Raisin and the walkers of Dembley, deutsche Ausgabe erstmals 2015 bei Bastei Lübbe.
Folge 4 der Agatha-Raisin-Serie.

  • New York: St. Martin's Press, 1994 unter dem Titel Agatha Raisin and the walkers of Dembley. 170 Seiten.
  • Köln: Bastei Lübbe, 2015. Übersetzt von Sabine Schilasky. 186 Seiten.
  • [Hörbuch] Leipzig: Lagato, 2015. Gesprochen von Julia Fischer. 4 CDs.

'Agatha Raisin und die Tote im Feld' ist erschienen als HörbuchE-Book

In Kürze:

Eine militante Wanderin, die ihr Ende im Feld des Erzfeindes findet – dieser Fall schreit förmlich nach einer Spürnase wie Agatha Raisin, meint Deborah, eine Freundin der Toten. Die geschmeichelte Agatha ist zwar gerade erst wieder in den Cotswolds angekommen, lässt sich aber nicht zweimal bitten. Ihr Plan: Sie und ihr Schwarm James schleusen sich als Ehepaar getarnt in den Wanderkreis des Opfers ein, um ungestört herumschnüffeln zu können. Gesagt, getan. Als kurze Zeit später ein weiteres Mitglied der Wandergruppe ermordet wird, schwant es den beiden, dass sie sich geradewegs in die Höhle des Löwen begeben haben

Ihre Meinung zu »M. C. Beaton: Agatha Raisin und die Tote im Feld«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Agatha Raisin und die Tote im Feld

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: