Der Spion und der Dichter von Liaty Pisani

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

deutsche Ausgabe erstmals 1997 .
Folge 2 der Ogden-Serie.

  • Zürich: Diogenes, 1997. Übersetzt von Ulrich Hartmann. nie in Originalsprache erschienen. ISBN: 3-257-06138-2. 414 Seiten.

'Der Spion und der Dichter' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Juni 1980. Ein italienisches Zivilflugzeug mit 81 Insassen stürzt auf seinem Weg von Bologna nach Palermo ins Meer. Offensichtlich abgeschossen. Wer steckt dahinter? Die NATO? Libyen? Liaty Pisanis neuster Thriller basiert auf einem der düstersten Kapitel der italienischen Nachkriegszeit, der bisher unaufgeklärten Affäre Ustica. Was Agent Ogden dabei herausfindet, ist haarsträubend. Fiktion oder brutalste politische Realität?

Ihre Meinung zu »Liaty Pisani: Der Spion und der Dichter«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Pela zu »Liaty Pisani: Der Spion und der Dichter« 29.06.2009
Irgendwie bin ich mit diesem Roman nicht warm geworden. Okay, es ist gut geschrieben. Aber was hätte man nicht für einen spannenden Thriller aus der immer noch ungeklärten Affäre "Ustica" um die vermeintlich von Nato-Jets abgeschossene DC-9 machen können! Verschenkt! Stattdessen ist der Roman ein ausführlicher Exkurs über Okkultismus und das Reden mit Geistern im Jenseits. Und stets nimmt irgendwo gerade jemand ein Taxi oder gießt sich einen Brandy ein. Das Ende überrascht dann doch sehr, und jeder, der einen Journalisten kennt oder selber einer ist wird bestätigen können, dass das so gar nicht geht. Kein wirklich guter Roman!
Dilan zu »Liaty Pisani: Der Spion und der Dichter« 30.08.2007
Ich habe diese Buch gelassen und für mich fann d ich es sehr spannen und interessant ich würde es jeden gerne empfehlen die spaßß am lesen haben dieses buch ist ein echter hinkucker hehe
viel spaß beim lessen
annika zu »Liaty Pisani: Der Spion und der Dichter« 10.12.2006
ich finde das buch ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut. Es dreht sich dauernd um Parapsychologie, was nicht unbedingt mein Lieblinsthema ist, und ich find, dass man am Schluss nicht klar weiß, wer jetzt an was Schuld war. Es ist eben manchmal etwas Kuddelmuddel.
Udo zu »Liaty Pisani: Der Spion und der Dichter« 30.03.2004
Empfehlenswert, wie auch die Vorgänger der Ogden-Serie. Etwas zu okkultisch. Am Schluß überschlagen sich die Ereignisse zu schnell und es wird nach einem schnellen Schluß gesucht
Anja S. zu »Liaty Pisani: Der Spion und der Dichter« 11.07.2003
Nun ja, etwas mystisch und etwas "David gegen Goliath".
70 grad
Ihr Kommentar zu Der Spion und der Dichter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: