Die Palme und der Stern von Leonardo Padura

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2008 unter dem Titel La novela de mi vida, deutsche Ausgabe erstmals 2015 bei Unionsverlag.
Ort & Zeit der Handlung: Kuba / Havanna, 1990 - 2009.

  • Havanna: Unión, 2008 unter dem Titel La novela de mi vida. 473 Seiten.
  • Zürich: Unionsverlag, 2015. Übersetzt von Hans-Joachim Hartstein. ISBN: 978-3293004856. 457 Seiten.
  • Zürich: Unionsverlag, 2017. Übersetzt von Hans-Joachim Hartstein. ISBN: 978-3293207561. 457 Seiten.

'Die Palme und der Stern' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Nach achtzehn Jahren im Exil kehrt der Schriftsteller Fernando nach Havanna zurück, um nach einem verschollenen Manuskript des Dichters José Maria Heredia zu suchen. Die Rückkehr führt ihn nicht nur zu den Geheimnissen der Freimaurer Kubas, denen Heredia angehörte, sondern auch in die eigene Vergangenheit: Wer hat Fernando vor bald zwanzig Jahren denunziert und damit ins Exil getrieben? Padura verwebt drei Handlungsstränge: Das Schicksal von Fernando, die Suche nach dem verlorenen Manuskript und die fiktiven Memoiren von Heredia. Gleichzeitig vermittelt er ein atmosphärisches Bild von Kubas Geschichte, vom beklemmenden Lebensgefühl im Exil und deckt erstaunliche Parallelen im Leben der beiden Schriftsteller aus zwei Jahrhunderten auf.

Ihre Meinung zu »Leonardo Padura: Die Palme und der Stern«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Die Palme und der Stern

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: