Blutbad in Boulogne von Leo Malet

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1971 unter dem Titel Nestor Burma court la poupée, deutsche Ausgabe erstmals 1995 bei Elster.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich, 1950 - 1969.

  • ?: ?, 1971 unter dem Titel Nestor Burma court la poupée. 189 Seiten.
  • Moos; Baden-Baden: Elster, 1995. Übersetzt von Hans-Joachim Harstein. ISBN: 3891512171. 189 Seiten.

'Blutbad in Boulogne' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Ihre Meinung zu »Leo Malet: Blutbad in Boulogne«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Frank Bachthaler zu »Leo Malet: Blutbad in Boulogne« 01.02.2012
Im Nachwort dieses Bandes erwähnt Francis Lacassin, die Vorgeschichte. Dabei handelt es sich um den 1948 erschienenen Roman "Coliques de plomb". Dies wird auch gestützt auf der site http://action-suspense.over-blog.com/article-leo-malet-et-les-detectives-nestor-burma--40897048.html.
Dort heißt es: "L’ultime aventure du détective est intitulée “Nestor Burma court la poupée” (1971). En réalité, il s’agit du roman de Léo Malet “Coliques de plomb”, paru en 1948, que l’auteur a réécrit pour cette nouvelle version." (Das letzte Abenteuer des Detektivs trägt den Titel BLUTBAD IN BOULOGNE 1971. In Wirklichkeit handelt es sich aber um den Malet Roman Bleikrämpfe oder Bleikolik, erschienen 1948, den der Autor in diese neue Fassung umgeschrieben hat.)
Ihr Kommentar zu Blutbad in Boulogne

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: