Das Nest des Teufels von Leena Lehtolainen

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2012 unter dem Titel Paholaisen pennut, deutsche Ausgabe erstmals 2014 bei Kindler.
Ort & Zeit der Handlung: Finnland, 2010 - heute.
Folge 3 der Die-Leibwächterin-Serie.

  • Helsinki: Tammi, 2012 unter dem Titel Paholaisen pennut. 415 Seiten.
  • Berlin: Kindler, 2014. Übersetzt von Gabriele Schrey-Vasara. ISBN: 978-3-463-40634-3. 448 Seiten.

'Das Nest des Teufels' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Die finnische Leibwächterin Hilja Ilveskero hat sich von der frisch verlobten Julia Gerbolt engagieren lassen und begleitet sie nun zum Skifahren in die Schweiz. Als sie dort Julias Vater begegnet, fühlt sich Hilja sofort bedroht. Denn dieser Ivan Gezolian, ein Waffenhändler, will sich an Hiljas Ex-Freund David Stahl rächen, nachdem dieser ihn um illegales radioaktives Material erleichtert hat. Gezolian weiß von Hiljas Verbindung zu David, der als Agent untergetaucht ist. Als wenig später David selbst vor Hilja steht, muss sie sich eingestehen, dass sie noch immer Gefühle für ihn hat. Ob Hilja möchte oder nicht, ist sie bald tiefer in den Fall verstrickt, als ihr lieb ist.

Ihre Meinung zu »Leena Lehtolainen: Das Nest des Teufels«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Nest des Teufels

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: