Der Finger des Todes von Laura Joh Rowland

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2005 unter dem Titel The assassin´s touch, deutsche Ausgabe erstmals 2007 bei BLT.
Ort & Zeit der Handlung: Japan / Edo, 1601 - 1700.
Folge 10 der Sano-Ichiro-Serie.

  • New York: St. Martin’s Minotaur, 2005 unter dem Titel The assassin´s touch. 312 Seiten.
  • Bergisch Gladbach: BLT, 2007. Übersetzt von Wolfgang Neuhaus. ISBN: 978-3-404-92245-1. 477 Seiten.

'Der Finger des Todes' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Edo, 1695. Bei einem Pferderennen fällt Ejima Senzaemon, der Geheimdienstchef des Shôgun, auf der Ziellinie tot vom Pferd. Trotz seiner neuen Stellung als Kammerherr, wird der Ermittler Sano Ichirô beauftragt, diesen Tod zu klären – den vierten in einer Reihe ähnlicher Fälle, bei denen hochrangige Würdenträger zu Tode kamen. Sanos einziger Hinweis ist ein Fingerabdruck auf der Schläfe des Opfers. Gleichzeitig ermittelt Sanos Frau Reiko in dem Fall einer jungen Frau, die angeklagt wird, ihre Eltern und ihre Schwester erdolcht zu haben. Die scheinbar nicht zusammenhängenden Fälle führen beide auf dieselbe Spur. Gibt es in Edo eine geheime Gesellschaft mit dem Ziel, den Shôgun zu stürzen? Und kann ein Mensch mit der Berührung eines Fingers töten?

Ihre Meinung zu »Laura Joh Rowland: Der Finger des Todes«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

anath zu »Laura Joh Rowland: Der Finger des Todes« 25.07.2007
Nachdem Sano nun zum Kammerherrn aufgestiegen ist,war ich echt gespannt,ob er nun doch noch zum Schnüffeln kommt.Er kommt!Alles ist ein bißchen schwieriger als vorher,aber Sano bleibt natürlich bi allen Konflkten und Irrwegen der Vorzeige-Samurai(seufz).Am Anfang finde ich es etwas schwierig ,sich auf drei Ermittler(Sano,Hirata und Reiko) einzustellen,damit auf drei Handlungstränge und zwei verschiedene Verbrechen,aber Rowland führt ihre Leser souverän durch die Verwicklungen und sorgt dafür,daß es von vorne bis hinten spannend bleibt! Für Histokrimi-Fans das Muß des Monats!
Ihr Kommentar zu Der Finger des Todes

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: