Kurt Palm

Kurt Palm, geb. am 12. April 1955 im oberösterreichischen Vöcklabrunn, studierte Germanistik und Publizistik in Salzburg und promovierte 1981 mit einer Arbeit über Brecht und Österreich zum Dr. phil. Seit 1982 arbeitet er vorwiegend als Autor und Theater- und Opern-Regisseur an verschiedenen Theaterhäusern, u.a. in Wien, Salzburg, New York und Dublin. Daneben drehte er auch einige Kinofilme.
Seine Bücher befassen sich mit Bertolt Brecht, Adalbert Stifter, James Joyce, Mozart und Fußball.
Kurt Palm lebt in Wien und in Oberösterreich.

Krimis von Kurt Palm(in chronologischer Reihenfolge):

Bad Fucking (2010)

Weitere Bücher von Kurt Palm

  • (1983) Vom Boykott zur Anerkennung. Brecht und Österreich
  • (1996) Hermes Phettberg. Frucade oder Eierlikör
  • (1999) Suppe Taube Spargel sehr sehr gut. Essen und trinken mit Adalbert Stifter
  • (2003) Der Brechreiz eines Hottentotten. Ein James Joyce-Alphabet von Aal bis Zahl
  • (2005) Der Wolfgang ist fett und wohlauf. Essen und trinken mit Wolfgang Amadé Mozart
  • (2006) Brecht im Kofferraum. Aufsätze, Anekdoten, Abschweifungen
  • (2007) War Mozarts Vogel ein Genie? Gesammelte Kolumnen. (mit Zeichnungen von Tex Rubinowitz)
  • (2008) Die Hitzeschlacht von Lausanne. Österreich  Schweiz 1954
  • (2009) Palmsamstag. Der schönste Tag der Woche
  • (2012) Die Besucher
  • (2014) Bring mir die Nudel von Gioachino Rossini
  • (2017) Strandbadrevolution

Mehr über Kurt Palm

Seiten-Funktionen: