Treffer 1 – 10

Das Mädchen aus dem Norden Rezension, Buchbesprechung von Katarzyna Bonda gelesen von Martin Bross Nicole Engeln

72° bei 7 Stimmen

Nach einem Aufenthalt im Ausland kehrt die Profilerin Sasza ZaBuska zurück in ihre Heimatstadt Danzig. Sie hat berufl ich und privat viel durchgemacht. Eine verdeckte Ermittlung endete in einer Katastrophe. Verbrennungen und das Trauma einer Geiselnahme blieben zurück. Nun soll Schluss sein mit Verbrechen und unstetem Leben. Sasza erhofft sich ein ruhiges Dasein an der Seite ihrer kleinen Tochter. Doch kaum in Danzig angekommen, erhält sie einen lukrativen Auftrag: Der Inhaber eines Musikclubs bittet sie, die Hintergründe von wiederholten Erpressungen und Morddrohungen aufzudecken. Für die Ermittlerin eine vermeintlich einfache Aufgabe. Kurz darauf gibt es einen Anschlag auf den Club, bei dem ein Mensch stirbt. Sasza ZaBuska beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Eine Entscheidung, die sie bald bereut. [...]

direkt zum Hörbuch Katarzyna Bonda: Das Mädchen aus dem Norden erschienen 2017 bei RandomHouse Audio, 2 CDs.

Moldawisches Roulette Rezension, Buchbesprechung von Elfi Hartenstein gelesen von Sabine Swoboda

81° bei 8 Stimmen

Pia Ritter lebt seit kurzem als Deutschlehrerin in der moldawischen Hauptstadt Chisinau. Wolf - ihr Freund - ist weit weg, zu Hause in Deutschland. Sie telefonieren fast täglich, aber das ändert nichts daran, dass sie in diesem Land, in dem vieles nicht zu stimmen scheint, allein zurechtkommen muss. So fällt ihr eines Abends im Spielcasino auf, dass am Roulettetisch offenbar Geld gewaschen wird. Ein paar Tage nach einem Besuch in der berühmten staatlichen Weinkellerei Cricova meldet das Fernsehen, dass aus der Schatzkammer einige wertvolle Flaschen gestohlen wurden, die einst Hermann Göring gehörten. Kurz darauf wird Pia erpresst. Immer tiefer gerät Pia in den bis in höchste Regierungskreise hineinreichenden Sumpf aus Bestechung, Vetternwirtschaft, Autodiebstahl, Schieberei, Devisenschmuggel, Geldwäsche und politischem Mord. Zum Glück aber gibt es Tamara, Pias Kollegin - und Wolf, der herausfindet, dass die Spuren einer international agierenden Mafia auch nach Deutschland führen. [...]

direkt zum Hörbuch Elfi Hartenstein: Moldawisches Roulette erschienen 2006 bei TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 6 CDs.

Der Kalenderblattmörder Rezension, Buchbesprechung von Marek Krajewski gelesen von Hans-Werner Meyer

73° bei 60 Stimmen

Breslau 1927. Ein Musiker wird bei lebendigem Leibe eingemauert, ein Schlosserlehrling in Stücke gehackt, ein Stadtrat mit einer Klaviersaite an einem Fuß am Kronleuchter aufgehängt und erstochen. Bei jedem der Opfer findet man ein abgerissenes Kalenderblatt. Kriminalrat Eberhard Mock wird mit den Ermittlungen beauftragt. Er gilt als "Jagdhund" mit unfehlbarem Instinkt, welcher allerdings hin und wieder von seinem Hang zum Alkohol getrübt wird. Obendrein wird Mock ausgerechnet jetzt von seiner Frau verlassen und sein Neffe, für den er sich verantwortlich fühlt, gerät auf die schiefe Bahn. Am liebsten würde sich Mock ganz dem Studium der lateinischen Literatur widmen... Doch statt dessen muß er in den Stadtarchiven jahrhundertealte Dokumente studieren, die ihn auf die Spur des Mörders führen sollen. [...]

direkt zum Hörbuch Marek Krajewski: Der Kalenderblattmörder erschienen 2008 bei Hoffmann & Campe, 2 CDs.

Hellas Channel Rezension, Buchbesprechung von Petros Markaris

85° bei 113 Stimmen

Er liebt es, Souflaki aus der Tüte zu essen, dabei im Wörterbuch zu blättern und sich die neuesten Amerikanismen einzuverleiben. Seine Arbeit bei der Athener Polizei dagegen ist kein Honigschlecken. Besonders schlecht ist Kostas Charitos auf die Journalisten zu sprechen, und ausgerechnet auf sie muß er sich einlassen, denn Janna Karajorgi, eine Reporterin für ´Hellas Channel´, wurde ermordet. Wer hatte Angst vor ihren Enthüllungen? Um diesen Mord ranken sich die wildesten Spekulationen, die Kostas Charitos´ Ermittlungen nicht eben einfach machen. Aber es gelingt ihm, er selbst zu bleiben - ein hitziger, unbestechlicher Einzelgänger, ein Nostalgiker im modernen Athen. [...]

direkt zum Hörbuch Petros Markaris: Hellas Channel

Der Großaktionär Rezension, Buchbesprechung von Petros Markaris gelesen von Thomas Piper

89° bei 63 Stimmen

Tochter Katerina ist sein Herzblatt, für Katerina würde Kostas Charitos alles tun. Doch nun darf er nichts tun. Er muß sich raushalten. Denn Katerinas Leben ist in Gefahr, es liegt in den Händen von Terroristen. Und sollten die erfahren, daß ihr Vater bei der Polizei ist, würden sie Katerina wohl erst recht ins Visier nehmen. Sie hatte ganz einfach in ihre wohlverdienten Ferien fahren wollen - die ersten nach Erlangen des Doktortitels in Jura -, als maskierte Unbekannte die Fähre nach Kreta unter Kontrolle brachten. Kostas Charitos ist außer sich vor Sorge. Doch bei der Antiterrorabteilung kann man ihn nicht gebrauchen. Dort spekuliert man über die Identität der Täter. Sind es Islamisten? Palästinenser? Tschetschenen? Die Kidnapper schweigen tagelang und strapazieren damit die Nerven aller Beteiligten. Zu Hause in Athen ist der Kommissar mit einem anderen Fall beschäftigt. Ein Mann, von Beruf Fotomodell, wurde umgebracht. Kostas Charitos geht der Sache auf seine langsame und gründliche Art auf den Grund. Was er dabei entdeckt, ist eine Geschichte, die tief in die Vergangenheit zurückreicht... [...]

direkt zum Hörbuch Petros Markaris: Der Großaktionär erschienen 2008 bei AirPlay Entertainment, 7 CDs.

Die Kinderfrau Rezension, Buchbesprechung von Petros Markaris gelesen von Tommi Piper

87° bei 38 Stimmen

Was in Istanbul geschah, ist nun viele Jahrzehnte her. Und doch findet die neunzigjährige Kinderfrau keine Ruhe - sie hat noch alte Rechnungen zu begleichen. Kommissar Charitos folgt ihren Spuren: Sie führen nach 'Konstantinopel', in eine Vergangenheit mit zwei Gesichtern - einem schönen und einem hässlichen. [...]

direkt zum Hörbuch Petros Markaris: Die Kinderfrau erschienen 2009 bei Diogenes, 7 CDs.

Tod am Bosporus von Barbara Nadel gelesen von Birgit Becker

82° bei 6 Stimmen

Am Ufer des Bosporus wird ein junges Mädchen tot aufgefunden. Scheinbar hat sie sich selbst ins Herz gestochen, doch es gibt auch Spuren bizarrer Rituale, und bald wird klar, daß es kein Selbstmord war. Die Jagd auf den grausamen Mörder führt Inspektor Ikmen ins Schattenreich der Horrorfans und Satansjünger. [...]

direkt zum Hörbuch Barbara Nadel: Tod am Bosporus erschienen 2006 bei TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 10 CDs.

Die weiße Festung von Orhan Pamuk gelesen von Heikko Deutschmann

70° bei 26 Stimmen

Schauplatz der Romanhandllung ist Istanbul unter der Herrschaft des Großwesirs Koprülü. Die Türken haben im Kampf gegen Venedig gesiegt, und beim Aufbringen venezianischer Schiffe fällt der Ich-Erzähler dieses Romans in türkische Hände. Er landet als Sklave bei einen Hodscha, der ihm verblüffend ähnlich sieht. Eine abenteuerliche Beziehung zwischen Herr und Knecht nimmt ihren Anfang. [...]

direkt zum Hörbuch Orhan Pamuk: Die weiße Festung erschienen 2008 bei Hörbuch Hamburg, 5 CDs.

Das schwarze Buch von Orhan Pamuk gelesen von Heikko Deutschmann

78° bei 21 Stimmen

Der Held dieses türkischen Romans - ein etwas windiger Anwalt namens Galip - entdeckt eines Tages, dass seine Frau und sein Cousin verschwunden sind. Er macht sich auf die Suche und glaubt zuweilen, ihnen näherzukommen, aber Istanbul wird ihm immer mehr zu einem Labyrinth geheimer Hinweise, in dem er nicht nur die beiden, sondern auch sich selbst verliert. Der eigentliche Protagonist dieses Romans ist die Stadt Istanbul. Orhan Pamuk ergründet für uns ihre Tiefen, ihre Verborgenheiten und ihre sich überlagernden Schichten, er taucht hinab in die unterirdischen Gänge, auf denen die moderne Großstadt sich erhebt - Byzantion, Byzos, Nova Roma, Konstantinopolis - die vielen Gesichter einer Hauptstadt, die am Schnittpunkt zwischen Europa und dem Nahen Osten liegt, zwischen Geschichtsträchtigkeit und moderner Urbanität. [...]

direkt zum Hörbuch Orhan Pamuk: Das schwarze Buch erschienen 2008 bei Hörbuch Hamburg, 8 CDs.

Das stille Haus von Orhan Pamuk gelesen von Lieselotte Rau

bei 0 Stimmen

Kurz vor dem Militärputsch im September 1980: Drei Geschwister verbringen eine Ferienwoche im alten Haus ihrer Großmutter Fatma am Marmarameer. Nilgün liest Turgenjew und träumt von einer Revolution in der Türkei, ihr Bruder Metin von einer Zukunft in den USA. Faruk, der Älteste, ist über die Trauer um seine geschiedene Frau zum Trinker geworden. Vor dem Hintergrund einer explosiven politischen Lage wird hier eine verlorene Jugend geschildert, die nach ihrem Platz in der Welt sucht und ihn nicht findet. [...]

direkt zum Hörbuch Orhan Pamuk: Das stille Haus erschienen 2009 bei Der Hörverlag, 8 CDs.

Seite:

Seiten-Funktionen: