Schwaben-Engel von Klaus Wanninger

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2008 bei KBV.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 11 der Steffen-Braig-&-Katrin-Neundorf-Serie.

  • Hillesheim: KBV, 2008. ISBN: 978-3940077394. 292 Seiten.

'Schwaben-Engel' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Imposant ragen die mächtigen Mauern der Comburg über Schwäbisch Hall in den Himmel. Allerdings kann sich Kommissar Steffen Braig, erfahrener Ermittler des Stuttgarter Landeskriminalamtes, dem mittelalterlichen Flair der weitläufigen Anlage nicht so hingeben, wie er es gerne tun würde. Zu sehr beschäftigt ihn augenblicklich der traurige Anblick der toten, engelgleichen jungen Gestalt, deren Körper am Fuße der Burg gefunden wurde. Ein erster Ermittlungserfolg scheint sich eingestellt zu haben, als Braig und seine Kollegen glauben, dem Mörder des Mädchens in der Nähe von Ludwigsburg auf die Spur gekommen zu sein. Doch plötzlich wird unterhalb der Burg Teck am Rand der schwäbischen Alb ein weiterer zarter Körper eines bildhübschen jungen Mädchens gefunden. Erneut hat ein skrupelloser Täter zugeschlagen. Im Zuge der fieberhaften Ermittlungen tut sich vor den Ermittlern des Stuttgarter LKA ein wahrer Albtraum menschlicher Abgründe auf.

Ihre Meinung zu »Klaus Wanninger: Schwaben-Engel«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Schwaben-Engel

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: