Miss Fisher in Turbulenzen von Kerry Greenwood

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1990 unter dem Titel Flying too high, deutsche Ausgabe erstmals 1999 bei Rowohlt.
Ort & Zeit der Handlung: Australien, 1930 - 1949.
Folge 2 der Phryne-Fisher-Serie.

  • Ringwood/Victoria: McPhee Gribble, 1990 unter dem Titel Flying too high. 173 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1999. Übersetzt von Volker Oldenburg. ISBN: 3-499-26103-0. 245 Seiten.

'Miss Fisher in Turbulenzen' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Eigentlich will Miss Fisher nur ihrer Flugleidenschaft frönen. Doch schon ist sie mitten drin in einem Familiendrama. Der Vater des Flugplatzbesitzers wird ermordet, und nicht nur die Polizei, auch die Mutter verdächtigt den eigenen Sohn. Aber damit nicht genug, es wird auch noch die kleine Tochter eines Piloten entführt. Das sind genau die Herausforderungen, die Miss Fisher schätzt. Eifrig stürzt sie sich in die Nachforschungen, die nicht ganz ungefährlich sind. Aber als waghalsige Hobbypilotin ist sie ja Gefahr in schwindelnder Höhe gewohnt, Turbulenzen inbegriffen.

Ihre Meinung zu »Kerry Greenwood: Miss Fisher in Turbulenzen«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Miss Fisher in Turbulenzen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: