Knochenjob von Katherine V. Forrest

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 unter dem Titel Sleeping Bones, deutsche Ausgabe erstmals 2000 bei Argument.
Ort & Zeit der Handlung: USA / Kalifornien / Los Angeles, 1990 - 2009.
Folge 7 der Kate-Delafield-Serie.

  • New York: Berkley Prime Crime, 1999 unter dem Titel Sleeping Bones. 260 Seiten.
  • Hamburg: Argument, 2000. Übersetzt von Britta Dutke. ISBN: 3886198553. 251 Seiten.

'Knochenjob' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Mitten im Herzen von Los Angeles liegt eine prähistorische Fundstätte: »Rancho La Brea«, natürliche Teergruben, die in grauer Vorzeit zahllose lebendige Opfer verschlangen und prächtig konservierten. Heute steht dort ein Museum, wo diese Funde zu besichtigen sind und – that’s America! – weitere, kleinere Ausgrabungen live mitverfolgt werden können. Kate Delafields Interesse gilt allerdings dem Fund einer wesentlich frischeren Leiche: Neben einer der Teergruben, direkt auf dem Museumsgelände, liegt ein toter Mann im Rentenalter – erstochen mit einem Gegenstand, der einem Eispickel ähneln muss. Ist der prähistorische Tatort eine Spur oder reiner Zufall?

Ihre Meinung zu »Katherine V. Forrest: Knochenjob«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Knochenjob

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet.

Seiten-Funktionen: