Enter von Karl Olsberg

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2015 bei Berlin-Verlag.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Berlin, 2010 - heute.

  • Berlin: Berlin-Verlag, 2015. ISBN: 978-3833310058. 427 Seiten.

'Enter' ist erschienen als Taschenbuch E-Book

In Kürze:

Der Stromausfall in ganz Berlin ist Auftakt einer Anschlagserie – eine unbekannte Aktivistengruppe namens NTR kämpt gegen die zunehmende Versklavung des Menschen durch Technik. Hauptkommissar Eisenberg und seine Sonderermittlungsgruppe Internet sollen das Landeskriminalamt unterstützen, doch der zuständige Fahndungsleiter hält wenig von der SEGI und ihren ungewöhnlichen Methoden. Als dann ein führender Computerwissenschaftler ermordet wird, verbittet er sich jede Einmischung. Und während weitere Anschläge geschehen und die Hintergründe des Mordes immer mysteriöser werden, fällt ein dunkler Schatten auf das SEGI-Team … Internetterror, künstliche Intelligenz und die illegale Überwachung durch Geheimdienste sind die hochaktuellen Themen, die Olsberg in seinem neuen Thriller einmal mehr zur packenden Story verwebt.

Ihre Meinung zu »Karl Olsberg: Enter«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Fritz zu »Karl Olsberg: Enter« 23.04.2015
Thriller - spannend, unterhaltend aber auch zum Nachdenken

Das »Schlimme« ist, dass so ein Albtraum Wirklichkeit werden kann. Aber diesen Gedanken verdrängen wir sicher schnell wieder, weil wir weder auf Internet, Fortschritt, technische Hilfsmittel noch »Spielzeuge« verzichten wollen. Karl Olsberg beschreibt die möglichen Szenarien in seinen Romanen aber nicht nur spannend und bedrohlich, sondern logisch und fachlich fundiert. Die Handlung und die Personen mögen »frei erfunden« sein, aber nichts, was in seinen Thrillern passiert, wäre unmöglich - eher wahrscheinlich. So ist nach DELETE auch ENTER für meinen Geschmack wieder ausgesprochen gut gelungen, ausgezeichnet recherchiert und für mich bleibt em Ende nichts offen! Handlung und Motive haben keine Widersprüche oder Ärgernisse.
Hauptkommissar Adam Eisenberg hat ein ausgesprochen interessantes Team. Die Fähigkeiten der Teammitglieder summieren sich zu einer schlagkräftigen Truppe, die auch den raffiniertesten Gegnern auf die Schliche kommt. Aber selbstverständlich haben sie auch "menschliche Schwächen". Diese Figuren leben und springen aus dem Buch, um mich nach einer kurzen Lesepause wieder hineinzuziehen.
Die meisten Rezensenten beschreiben mehr als ich den Inhalt der Geschichte. Ich denke, der Klappentext genügt völlig und wer sich für diese Themen interessiert, wird bei Karl Olsberg nie enttäuscht. Ich bin begeistert! Mehr davon!
Ihr Kommentar zu Enter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: