Essen Viehofer Platz von Jürgen Lodemann

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1985 bei Diogenes.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Ruhrgebiet, 1970 - 1989.
Folge 2 der Langensiepen-Serie.

  • Zürich: Diogenes, 1985. ISBN: 3-257-01681-6. 566 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1988. ISBN: 3-257-21613-0. 566 Seiten.
  • Göttingen: Steidl, 1997. 445 Seiten.

'Essen Viehofer Platz' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Hingerichtet und sorgfältig drapiert liegt ein türkischer Gastarbeiter in der Baugrube am Viehofer Platz. Die Polizei hat offenbar kein Interesse daran, den mysteriösen Todesfall aufzuklären. Langensiepen, mittlerweile Privatdetektiv, sucht nach Zusammenhängen zwischen dem toten Türken und dem Milliardengeschäft von Breitbandverkabelung, Kommerzfernsehen und Informationsrevolution. Lediglich Rosa Bergmann, eine fremdgehende Sittenwächterin, die sich mit dem verordneten Desinteresse ihrer Behörde nicht abfinden will, steht ihm zur Seite. Je tiefer sie in den Fall eindringen, desto mehr alte Geschichten tun sich ihnen auf. Was haben aber ein Arbeiteraufstand vor dem Ersten Weltkrieg, eine in den dreißiger Jahren ertrunkene Schwimmerin und ein nationalsozialistisches Zwangsarbeiterlager damit zu tun? Langensiepen verheddert sich in dem zeitlosen Netz aus Politik, Wirtschaft und Bürokratie.

Ihre Meinung zu »Jürgen Lodemann: Essen Viehofer Platz«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Essen Viehofer Platz

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: