Irgendwo da draußen von Jürgen Kehrer

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1998 bei Grafit.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 10 der Wilsberg-Serie.

  • Dortmund: Grafit, 1998. ISBN: 3-89425-208-1. 187 Seiten.

'Irgendwo da draußen' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

In seinem langen Berufsleben ist Georg Wilsberg schon einiges untergekommen. Entführungen durch Außerirdische stellen allerdings eine neue Erfahrung für ihn dar. Auch die Klientin, die das neugegründete Detektivbüro Wilsberg u. Partner aufsucht, ist nicht so recht von der Existenz der kleinen grünen Männchen überzeugt. Ihre Schwester aber glaubte fest daran, dass sie von Außerirdischen regelmäßig in ein UFO gebracht und dort qualvollen Experimenten unterzogen wurde. Oder gibt es eine menschliche Mitschuld an dem Selbstmord, in den die Archäologiestudentin getrieben wurde? Welche Rolle spielt ein geheimnisvoller Therapeut, der die angeblichen Entführungen unter Hypnose freigelegt hat? Georg Wilsberg soll herausfinden, was in den letzten Lebenswochen der Selbstmörderin geschehen ist.

Ihre Meinung zu »Jürgen Kehrer: Irgendwo da draußen«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Irgendwo da draußen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: