Jürgen Breest

Jürgen Breest wurde am 1. Juli 1936 in Karlsruhe geboren und wuchs in Mecklenburg und Niedersachsen auf. Bereits während des Studiums der Germanistik und Geschichte in Marburg und Hamburg arbeitete er als Autor für Hörfunk und Fernsehen. Von 1963 bis 1969 war er Fernsehspielredakteur bei Radio Bremen, wo diverse Drehbücher, Bearbeitungen und Dokumentarfilme entstanden, bis 1999 leitete er die Redaktion Fernsehspiel/Unterhaltung. Seit 1959 ist er als Autor tätig. Neben Funkerzählungen und Kurzgeschichten entstanden Romane und Erzählungen. Der Kriminalroman »Schade, daß du ein Miststück bist« wurde 1991 mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet.

Krimis von Jürgen Breest(in chronologischer Reihenfolge):

Eike-Budde:
Doppeltes Leben - doppelter Tod (1991)
Treppenstürze (1992)
Eine offene Rechnung (1993)
Großes Finale (1994)
Spengler-&-Friedberg:
Tod auf der Wümme (2006)
Nachstellungen oder Wesermordlust (2008)
Die Tote vom Domshof (2010)
Die Bestie vom Bürgerpark (2012)
Das Mädchen, das nicht nein sagen konnte (1987)
Kennwort Pinguin (1987)
Der Spatzenmörder (1987)
Der Dreckfleck (1988)
Böses Blut (1988)
In memoriam Vincent (1989)
Schade, daß du ein Miststück bist (1991)
Unfall am langen Jammer (2014)
Freunde fürs Sterben (2017)

Seiten-Funktionen: