The good German / In den Ruinen von Berlin von Joseph Kanon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 unter dem Titel The good German, deutsche Ausgabe erstmals 2002 bei Blessing.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Berlin, 1930 - 1949.

  • New York: Henry Holt, 2001 unter dem Titel The good German. 482 Seiten.
  • München: Blessing, 2002 In den Ruinen von Berlin. Übersetzt von Ulrike Wasel & Klaus Timmermann. ISBN: 389667191X. 607 Seiten.
  • München: Goldmann, 2003 In den Ruinen von Berlin. Übersetzt von Ulrike Wasel & Klaus Timmermann. ISBN: 3-442-45612-6. 607 Seiten.
  • München: Goldmann, 2007 The good German. Übersetzt von Ulrike Wasel & Klaus Timmermann. ISBN: 978-3-442-46481-4. 607 Seiten.

'The good German / In den Ruinen von Berlin' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Berlin 1945: Jake Geismar kehrt in die Stadt zurück, in der er in den Dreißigerjahren als Journalist gearbeitet hat. Offiziell soll er aus der zerbombten Reichshauptstadt über die Beschlüsse der Potsdamer Konferenz berichten. Sein privates Motiv ist aber die Suche nach seiner ehemaligen deutschen Geliebten Lena. Kaum angekommen wird Geismar in einen Mord an einem amerikanischen Soldaten verwickelt, den die Besatzungsmächte offensichtlich vertuschen wollen. Doch dabei haben sie nicht mit Geismars kriminalistischem Gespür gerechnet.

Ihre Meinung zu »Joseph Kanon: The good German / In den Ruinen von Berlin«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu The good German / In den Ruinen von Berlin

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: