Opferlamm von John Macken

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2010 unter dem Titel Control, deutsche Ausgabe erstmals 2013 bei Droemer Knaur.
Ort & Zeit der Handlung: , 2010 - heute.

  • London: Bantam, 2010 unter dem Titel Control. 314 Seiten.
  • München: Droemer Knaur, 2013. Übersetzt von Christine Gaspard. 448 Seiten.

'Opferlamm' ist erschienen als

In Kürze:

Zwei Mordfälle innerhalb weniger Tage. Beide Male hat der Täter seinen Opfern mit einer Hacksäge an allen Fingern das oberste Glied abgetrennt. Und er will noch ein drittes Mal zuschlagen. Reuben Maitland, Chef der Forensik bei der Londoner Polizei, muss das verhindern. Doch der Killer hat seinen Sohn entführt und fordert ein Ende der Ermittlungen.

Ihre Meinung zu »John Macken: Opferlamm«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Peter Meier zu »John Macken: Opferlamm« 29.05.2017
Den Erzählstil empfinde ich als eindimensional und mitunter mit nervigen Wiederholungen. Z.B ist nicht plausibel, warum Maitland zurück in den Dienst geholt wird...er ist dann einfach wieder da...hmm. In bestimmten Situationen soll nun Spannung aufgebaut werden und das tut der Autor nicht mit der Handlung o.ä.,sondern mit breiten Wortgebilden. Das langweilt
Ihr Kommentar zu Opferlamm

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet.

Seiten-Funktionen: