Zweimal ermordet? von John Dickson Carr

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1937 unter dem Titel The four false weapons, deutsche Ausgabe erstmals 1957 bei Scherz.
Folge 5 der Henri-Bencolin-Serie.

  • New York; London: Harper, 1937 unter dem Titel The four false weapons. 292 Seiten.
  • Bern: Scherz, 1957. Übersetzt von Karl Hellwig. 190 Seiten.

'Zweimal ermordet?' ist erschienen als

In Kürze:

Wer inszenierte einen Mord an einer bereits Ermordeten? Warum zeigte Madame solche Anhänglichkeit an die Marmor-Villa? Betätigte sich Ralph Douglas mit dem Rasiermesser? Wird seine Braut Magda Toller Roses Nachfolgerin? Wie weit reichen Bryces Verbindungen zur Geheimpolizei? Waren Juwelen der Preis für ein Alibi? Kennen Sie den großen französischen Detektiv Bencolin? Er mischt die Karten, und so gelingt es ihm auch, diesen aufregenden Fall zu lösen.

Ihre Meinung zu »John Dickson Carr: Zweimal ermordet?«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Zweimal ermordet?

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: