Die Kandidaten von Jeffrey Archer

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2002 unter dem Titel Sons of fortune, deutsche Ausgabe erstmals 2004 bei Scherz.

  • London: Macmillan, 2002 unter dem Titel Sons of fortune. ISBN: 1405020792. 516 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Scherz, 2004. Übersetzt von Tatjana Kruse. ISBN: 3-502-18093-8. 543 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2006. Übersetzt von Tatjana Kruse. ISBN: 978-3-596-16323-6. 543 Seiten.

'Die Kandidaten' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Das Schicksal der Zwillinge Nat und Fletcher entscheidet sich in einem einzigen Moment – noch bevor sie als Säuglinge das Krankenhaus verlassen. Ohne dass sie es ahnen, ohne dass sie sich kennen lernen, kreuzen sich in Kindheit und Jugend ihre Lebenswege. Doch erst als sie beide erfolgreiche Männer geworden sind, stehen sie sich Auge in Auge gegenüber – und werden zu Rivalen wider Willen.

Ihre Meinung zu »Jeffrey Archer: Die Kandidaten«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Silke Jürgens zu »Jeffrey Archer: Die Kandidaten« 12.10.2016
Tolles kurzweiliges Buch. Konnte es nicht aus der Hand legen. Es bietet von allem etwas; Spannung, Liebe, Politik. Lediglich der letzte Wahlkampf ist etwas langatmig. Trotzdem nur zu empfehlen. Übrigens; wie so oft bei J. Archer ist das Ende offen. Ist es aber in diesem Fall nicht wirklich. Wer aufmerksam gelesen hat, findet die Lösung in Kapitel 31 am Anfang.
Ihr Kommentar zu Die Kandidaten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: