Gezinkt von Jeffery Deaver

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2006 unter dem Titel More Twisted, deutsche Ausgabe erstmals 2008 bei Blanvalet.

  • New York: Simon & Schuster, 2006 unter dem Titel More Twisted. 480 Seiten.
  • München: Blanvalet, 2008. Übersetzt von Fred Kinzel. 480 Seiten.

'Gezinkt' ist erschienen als

In Kürze:

Die sechzehn packenden und abgründigen Kurzgeschichten beweisen einmal mehr, mit welcher Meisterschaft Jeffery Deaver das Thriller-Genre beherrscht. Egal ob es um einen wohltätigen Millionär geht, der im Schlaf erschossen wird und dessen Frau dem Mörder angeblich nur ganz knapp entgehen konnte …oder um ein junges Mädchen, das in einem Stollen unter der Erde gefangen ist, und zu dem sich zwei Männer trotz aller Gefahren – und aus sehr unterschiedlichen Gründen – vorkämpfen …oder ob von einem Krimiautor die Rede ist, dessen gewalttätige Geschichten ganz plötzlich bittere Realität werden …In Jeffery Deavers doppelbödiger Welt voll atemberaubender Spannung und überraschender Wendungen gibt es letztlich nur zwei Gewissheiten: Nichts ist wie es scheint, und einer spielt immer mit gezinkten Karten …

Ihre Meinung zu »Jeffery Deaver: Gezinkt«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

axelp zu »Jeffery Deaver: Gezinkt« 29.09.2009
Eine phantastische Mischung aus Hitchcock und Edgar Allan Poe. Das ist in den ganzen Jahren das 2. Buch, was von mir 100 Prozent erhält, obwohl Kurzgeschichten nicht mein Ding sind.Es ging mir wie der untenstehenden Kathrin - immer denkt man, jetzt hat man die Lösung, wendet sich das Geschehen. Ich habs in keiner der Geschichten gepackt, den Täter vor dem überaschendem Ende herauszubekommen. Jetzt bin ich gespannt, ob der Vorgänger "Todesreigen" genauso gut ist.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Kathrin zu »Jeffery Deaver: Gezinkt« 01.08.2008
Es ist faszinierend, dass er es immer wieder schafft einen zu täuschen. Obwohl man sich selbst vornimmt, dass man sich dieses Mal nicht hinters Licht führen lassen will. Ich finde es sehr gut!! Bin auch gerade erst auf ihn gestoßen, habe jetzt wohl noch einige Bücher nachzuholen... Wenn diese genau so spannend sind, werde ich wohl einige schlaflose Nächte vor mir haben. :)
koepper zu »Jeffery Deaver: Gezinkt« 16.05.2008
Deaver bietet eine bunte Sammlung von short storys. Er versucht allen Geschichten eine überraschende, unvorhersehbare Wendung zu geben. Dies gelingt ihm nicht immer. Manche Geschichten sind wirklich stark, andere banal oder durchschaubar. Eine nette Lektüre fürs Schwimmbad oder den Biergarten, nett zu lesen, nicht mehr und nicht weniger.
Ihr Kommentar zu Gezinkt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: