Jean Lemieux

Jean Lemieux, 1954 in Iberville (Quebec/Kanada)geboren, ist Allgemeinarzt und Schriftsteller. Zwischen 1980 und 1982 war er auf den Iles-de-la-Madeleine als Arzt tätig. Nachdem er 1983 durch die Welt gereist ist, ist er 1984 auf die Inseln zurückgekehrt, wo er bis 1994 geschrieben und gelebt hat. Seit 1994 wohnt er wieder auf dem Festland in Quebec, der Hauptstadt vom Quebec.

Krimis von Jean Lemieux:

  • (1991) Todeslied Rezension
    La lune rouge
  • (2000) La marche du fou
  • (2003) Das Gesetz der Insel Rezension
    On finit toujours par payer
  • (2009) Le mort du chemin des Arsène
  • (2012) L’Homme du jeudi
  • (2015) Le mauvais côte des choses
  • (2017) Les clefs du silence

Mehr über Jean Lemieux:

Seiten-Funktionen: