Mord ist auch eine Lösung von Jean G. Goodhind

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2009 unter dem Titel Deadly lampshades, deutsche Ausgabe erstmals 2011 bei Aufbau.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 5 der Honey-Driver-Serie.

  • Sutton: Severn House, 2009 unter dem Titel Deadly lampshades. 200 Seiten.
  • Berlin: Aufbau, 2011. Übersetzt von Ulrike Seeberger. ISBN: 978-3-7466-2727-4. 304 Seiten.

'Mord ist auch eine Lösung' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Der angesagte Innenarchitekt Philippe Fabiére, der Honeys Drivers Hotel ein neues Gesicht verleihen soll, wird ermordet. Zum Glück in einem anderen Hotel. Waren seine Kollegen wirklich so neidisch auf seine tollen Ideen? Oder war bei Philippes Antiquitätenhandel nicht alles ganz legal?

Ihre Meinung zu »Jean G. Goodhind : Mord ist auch eine Lösung«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Jonas Heitmann zu »Jean G. Goodhind : Mord ist auch eine Lösung« 10.08.2012
Unwirklich schlecht geschrieben, voller Klischees, überkonstruierte Handlung. Ich war von Seite zu Seite fassungsloser, dass man mit so einem ärmlichen sprachlichen Ansatz und so geringem Erfahrungshintergrund genug Mut aufbringen kann, um die eigene Phantasiewelt zu Papier bringen. Ich habe mich durch das Buch gequält und fragte mich am Ende: Warum?
Hartmut Spannagel zu »Jean G. Goodhind : Mord ist auch eine Lösung« 07.01.2012
Dem Kommentar von Maria ist nix hinzu zu fügen. Ich kann keinen Grund erkennen, dieses Buch lesen zu wollen. Die Geschichte plätschert dahin, die Sprache weist keine Originalität auf und Spannung konnte ich nicht ausmachen. Da ich das Buch nach ca 70 Seite zur Seite gelegt habe, was mir nur sehr selten passiert, kann ich auch einen Täter nicht verraten.
Maria zu »Jean G. Goodhind : Mord ist auch eine Lösung« 01.11.2011
"Mord ist auch eine Lösung" ist das unbefriedigendste Buch, das ich in langer, langer Zeit gelesen habe, das erste dieser Autorin und mit Sicherheit auch das letzte.
Protagonistin ist die Hotelbesitzerin Holly Driver, welche (und da beginnt mein Problem auch schon gleich) als "Kontaktperson der Hotelbranche zur Polizei" im schönen Örtchen Bath fungiert. Ich könnte mir so eine Rolle vorstellen, gewiss, jemand, der Hinweise der Polizei zu Taschendiebstählen an Touristen in Vorträgen unter Kollegen o.ä. weitergibt. Nicht so Ms. Driver. Die tritt direkt mal auf als Ermittlerin in Mordfällen und scheint dafür so gänzlich unpassend wie ihre Berufsbezeichnung schon andeutet. Endlos lang verfolgt sie Handlungstränge, die ins absolute Nirgendwo führen, nutzt ihre "Kontakte", um Gespräche zu führen, die hoffentlich jeder Polizeianwärter im ersten Jahr auch hinkriegen würde und taumelt am Ende - ohne jede Ahnung - dem Täter vor die Füße, der dann freundlicherweise auch gleich alles gesteht - nicht, weil Ms. Driver ihn überführt hätte oder irgendetwas in der Art, sondern weil ihm gerade danach ist. Mit Detektivarbeit hat das nichts zu tun. Nebenbei gibt es natürlich auch den für solche Bücher so typischen romantischen Handlungsstrang, aber da die Liason zwischen der Heldin und ihrem Pendant bei der Polizei scheinbar schon in den vorherigen Büchern der Reihe etabliert wurde, bleibt hier nichts mehr für die zwei zu tun als irgendwie pubertär umeinander herumzuschleichen. Merke: sie SIND bereits ein Paar, doch er will sie auf ein romantisches Wochenende einladen und hat Angst, sie könnte nein sagen, während sie die gesamte Länge des Buches darauf wartet, dass er mal langsam in die Puschen kommt und ihre Beziehung auf die nächste Ebene führt. Warum sie das nicht selbst kann? Keine Ahnung!
Ich könnte mich noch stundenlang mit all den anderen besonders ärgerlichen Details dieses Buches beschäftigen, müsste dafür aber wohl den einen oder anderen Spoiler riskieren, und vielleicht möchte es ja doch noch jemand lesen. Wovon ich allerdings nur abraten kann.
Ihr Kommentar zu Mord ist auch eine Lösung

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: