Dinner für eine Leiche von Jean G. Goodhind

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2007 unter dem Titel A taste to die for, deutsche Ausgabe erstmals 2009 bei AtV.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 2 der Honey-Driver-Serie.

  • Sutton: Severn House, 2007 unter dem Titel A taste to die for. 232 Seiten.
  • Berlin: AtV, 2009. Übersetzt von Ulrike Seeberger. ISBN: 978-3-7466-2564-5. 310 Seiten.

'Dinner für eine Leiche' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Der Wettbewerb für Sterneköche ist ein großes Ereignis für das kleine Hotel von Honey Driver. Doch der Sieger hat nur kurze Zeit Freude an seinem Erfolg, denn er wird ermordet. Honey ist mehr als froh, dass ihr Koch ein Alibi für die Tatzeit hat.

Ihre Meinung zu »Jean G. Goodhind: Dinner für eine Leiche«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

xmas zu »Jean G. Goodhind: Dinner für eine Leiche« 01.08.2014
wuerde die Autorin auf alle koerpernormativen Aussagen verzichten, die entweder zu duenne, zu dicke, zu grossbusige, zu junge, zu alte, zu schicke oder zu nachlaessig angezogene Frauen diskreditieren und dann noch alle vielbemuehten sexuellen Anspielungen weglassen, die aus billigen 1 Euro Frauenzeitschriften bekannt sind, bliebe nur noch eine duenne, unlustige und unspannende Story auf 30 Seiten.
Ihr Kommentar zu Dinner für eine Leiche

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: