Palazzo Calonna von Jean-François Vilar

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1985 unter dem Titel Etat d’urgence, deutsche Ausgabe erstmals 1991 bei Beck und Glückler.
Ort & Zeit der Handlung: Italien / Venedig, 1990 - 2009.

  • Paris: Presses de la Renaissance, 1985 unter dem Titel Etat d’urgence. 272 Seiten.
  • Freiburg im Breisgau: Beck und Glückler, 1991. Übersetzt von Christel Kauder. ISBN: 389470103X. 346 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1994. Übersetzt von Christel Kauder. 222 Seiten.

'Palazzo Calonna' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Venedig zur Zeit des Karnevals. Der Filmemacher Adrien Leck kommt in die Stadt. Ein ungewöhnlicher Mitarbeiter begleitet ihn: Arno Rieti, einst Anführer der Roten Brigaden und nun reumütiger Terrorist. Von seinen ehemaligen Genossen zum Tode verurteilt, lebt er mit neuer Identität. Er hat eingewilligt, das Drehbuch zu einem Film zu schreiben, den Adrien über seine Geschichte machen will. Als Adrien in der ersten Nacht allein durch die Stadt streift, begegnet er der geheimnisvollen und erotischen Laetitia Vanese. Die Romanze findet wenige Stunden später ein brutales Ende: Mitten auf dem Markusplatz wird Laetiia an Adriens Seite niedergeschossen. Die Roten Brigaden bekennen sich zu dem Attentat. Adrien, Rieti und die Polizei sehen sich mit einer Serie von brutalen Gewalttaten konfrontiert.

Ihre Meinung zu »Jean-François Vilar: Palazzo Calonna«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Palazzo Calonna

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: