Niemandsland von Jan Guillou

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1992 unter dem Titel Ingen mans land, deutsche Ausgabe erstmals 1994 bei Piper.
Folge 7 der Coq-Rouge-Serie.

  • Stockholm: Norstedt, 1992 unter dem Titel Ingen mans land. 440 Seiten.
  • München; Zürich: Piper, 1994. Übersetzt von Hans-Joachim Maass. ISBN: 3-492-03808-5. 509 Seiten.
  • München; Zürich: Piper, 1997. Übersetzt von Hans-Joachim Maass. ISBN: 3-492-25656-2. 509 Seiten.
  • München; Zürich: Piper, 2002. Übersetzt von Hans-Joachim Maass. ISBN: 3-492-23376-7. 509 Seiten.

'Niemandsland' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Ein brisanter Auftrag für »Coq Rouge«. Acht russische Atomsprengköpfe sollen über Skandinavien in ein arabisches Land geschmuggelt werden. Am Polarkreis kommt es zum Showdown.

Ihre Meinung zu »Jan Guillou: Niemandsland«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Niemandsland

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: