Mauer des Schweigens von James Patterson

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2002 unter dem Titel Four blind mice, deutsche Ausgabe erstmals 2003 bei Goldmann.
Ort & Zeit der Handlung: USA, 1990 - 2009.
Folge 8 der Alex-Cross-Serie.

  • Boston: Little, Brown and Co., 2002 unter dem Titel Four blind mice. 387 Seiten.
  • München: Goldmann, 2003. Übersetzt von Edda Petri. ISBN: 3-442-35988-0. 316 Seiten.
  • München: Blanvalet, 2004. Übersetzt von Edda Petri. ISBN: 3-442-36211-3. 316 Seiten.
  • [Hörbuch] Köln: Lübbe Audio, 2010. Gesprochen von Dietmar Wunder. ISBN: 3-7857-4234-7. 5 CDs.

'Mauer des Schweigens' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Nie war die Mauer des Schweigens so undurchdringlich wie bei diesen Ermittlungen in Militärkreisen. Wie ein Mann blocken Soldaten und Offiziere ab, als Alex Cross versucht, Beweise für die Unschuld eines wegen dreifachen Frauenmordes zum Tode verurteilten Sergeants zu finden. Doch Cross lässt sich nicht beirren. Erst findet er Beweise, dass auch andere Militärangehörige fälschlich verurteilt wurden. Dann findet er die drei zu Killern gewordenen Elitesoldaten. Aber noch kennt Cross nicht den vierten Mann, den Regisseur des tödlichen Trios – den wahren Meister des Todes …

Ihre Meinung zu »James Patterson: Mauer des Schweigens«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

kianan zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 08.01.2013
Mauer des Schweigens ist das achte Buch der Serie um Alex Cross.

Und auch wenn in letzter Zeit aus meiner Sicht die Qualität der Bücher von James Patterson sehr nachgelassen hat, gehört "Mauer des Schweigens" noch mit zu seinen besten Büchern.

Schnell geschrieben, packende Spannung, in kurzer Zeit von mir ausgelesen und ungeduldig auf das Nächste gewartet!
Thierrys-Liebste zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 13.09.2010
Aus der Krimireihe um Alex Cross, war dies bisher das Buch, das mich, aufgrund der Thematik, Vietnamkrieg und Armee, am wenigsten interressierte. Überraschenderweise, war es jedoch auch das Alex Cross Buch, das mir am besten gefallen hat. Wer Patterson Schreibstil mag, seine Art, eine Geschichte aufzubauen und die Tatsache, daß er für gewöhnlich mehr als nur einen Täter beschreibt, wird hier sicher nicht enttäuscht.
Ich fand die Brutalität und deren Beschreibungen detaillierter als sonst und war begeistert von einem "alten" und eben doch "neuen" Patterson.
90°C Krimicouchwertung.
realsatiriker zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 08.04.2009
Pubishers Weekly nennt es "Pattersons bestes Buch" und die Bewertung der Leser hier liegt bei immerhin 83 ° im Durchschnitt.

Dies führt mir wieder einmal mehr als deutlich vor Augen, wie unterschiedlich die Wahrnehmung von Lesern offensichtlich ist. Meines Erachtens hätte man diesen Thriller nach Durchsicht des Kladdentextes getrost wieder zur Seite legen können. Man weiß, dass Unschuldigen Morde in die Schuhe geschoben werden, man weiß auch, wer die Morde tatsächlich begangen hat. Weiterhin steht schon fest, dass hinter dem Ganzen jemand in gehobener Position steckt und dass der Ursprung des Gemetzels in Vietnam zu suchen ist.
Gähhhn !

Patterson hat viel Gutes produziert. Dieser Roman zählt allerdings nicht dazu.

KC 40
zugroaster zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 22.12.2008
Für mich wieder eines der guten Bücher von Patterson. Ich kann meinem Vorredner hier überhaupt nicht recht geben. Sinnlos ist die Gewalt hier mit Sicherheit nicht. Spannend ist die Story auf jeden Fall und man kann sich von dem Buch gar nicht mehr losreißen. Auch das Privatleben von Alex entwickelt sich weiter und man ist gespannt wie es weitergeht. Von mir eine Empfehlung.
KrimiWolf zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 14.02.2008
Das Beste direkt vor weg sind die kurzen Kapitel. Das war es dann leider auch schon.
Das war nun mein zweiter Alex Cross Fall, der auch wieder durch sinnlose Gewalt glänzt. Für mich wird ein Buch nicht durch viele und grausame Morde spannender.
Schade auch das man von Anfang an weiß, wer die drei Killer sind.
Dadurch kommt wenig Spannung auf.
Das Motiv wirkt dann aufgrund der langen Zeitspanne einfach unglaubwürdig.
Der Fall wird dann zum Schluß eher zufällig gelöst. Ich kann dieses Buch leider nicht weiterempfehlen.
Gian-Luca zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 11.11.2006
Das mit abstand beste Buch von Patterson.Auch die Ermittlungen im Miliiterkreis hat mir SUPER gefallen.Cross und sampson sin definitiv die mit abstand COOLSTEN ermittler.
Marion zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 07.09.2006
mein erstes buch von james patterson und alex cross. ich hab das buch irrsinnig schnell durchgehabt, da die kapitel kurz sind und ich immer dachte "eines les ich noch"... ich finde james patterson hat eine sehr einfache, verständliche sprache (hab leider nur die übersetzung gelsen, denke aber, dass die ganz gut gelungen ist).
gut gefallen hat mir, dass j.p. die im buch beschriebenen greueltaten auf sehr nüchterne art beschrieben hat, dadurch hielt sich das schaudern in grenzen (obwohl natürlich grauslich genug)
im grossen und ganzen hat mir das buch gut gefallen, weiss aber nicht, ob ich mir mehr von j.p. kaufen werde.
Linus9 zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 05.11.2005
Ja da gebe ich meiner Vorrednerin Recht! Ich war auch "enttäuscht" Es gibt weitaus bessere Pattersons. VORSICHT SOILER!!! - Gelungen fand ich die allerdings die Stelle mit John Sampson, wo er dalag und sich nicht rührte! Und auch daß der gute John unter die Haube gekommen ist (mit allen drumherunm) fande ich schon toll beschrieben - SPOILERENDE! Dann schaue ich gleich mal am Montag in der Bücherei vorbei und nehme mir "Vor aller Augen" mit, ich hoffe es wird wieder besser!
Laura zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 02.11.2005
da ich alle vorgehenden bände der alex cross serie gelsesen habe muss ich leider sagen, dass ich dieses buch im vergleich zu den anderen, die allesamt als meisterwerk bezeichnet werden können, eher missglückt fand.
vor allem die story war enttäuschend.
Jonathan zu »James Patterson: Mauer des Schweigens« 18.09.2005
ich habe diesen roman in nur 2 tagen komplett gelesen und ich kann es allen empfehlen. Es war mein erster Roman der Cross Serie und nicht mein letzter! Die Spannung ist Wahnsinn, die dort erzeugt wird. 1A Thriller sehr empfehlenswert!!!

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 22.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Mauer des Schweigens

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: