Steam Pig von James McClure

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

. ISBN-10: nicht vorhanden, ISBN-13: nicht vorhanden.

'Steam Pig' ist erschienen als

In Kürze:

Alles beginnt mit einer folgenreichen Verwechslung. Aus Versehen kommt die verstorbene weiße Musiklehrerin Theresa Le Roux anstatt ins Krematorium auf den Obduktionstisch. Das Ergebnis: Von einem natürlichen Tod, wie es im Leichenschein steht, kann keine Rede sein, die junge Frau war ermordet worden. Lieutenant Tromp Kramer übernimmt zusammen mit dem Bantu Sergeant Mickey Zondi die Untersuchung. Gab Theresa in ihrem Städtchen wirklich nur harmlose Musikstunden? Die Ermittlungen decken eine Tragödie auf, wie sie sich nur in Südafrika unter dem Apartheid-Regime ereignen konnte.

Ihre Meinung zu »James McClure: Steam Pig«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Michael Elisat zu »James McClure: Steam Pig« 04.09.2016
Wer eine Vorstellung von Südafrika zur Zeit der Apartheit entwickeln möchte, ist mit den Krimis con James McClure bestens bedient. Realistisch, spannend, schonungslos und mit dem Blick für die gesellschaftslichen Hintergründe dieses Landes. Harter Stoff, aber absolut lesenswert. Besonders weil man als Europäer in eine fremde Welt eintaucht.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Steam Pig

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: