James Malcolm Rymer

James Malcolm Rymer, als Sohn schottischer Eltern am 1. Februar 1814 im Londoner Stadtteil Clerkenwell geboren, war ein äußerst produktiver Autor von Unterhaltungsliteratur. Für den Verleger Edward Lloyd hat er über 100 Romane aller Genres geschrieben, Krimis, Meldodrame, Schauergeschichten und Abenteuerromane. Dabei benutzte er diverse Pseudonyme, u.a. die anagrammatischen »Malcolm J. Errym« and »Malcolm J. Merry«. Daneben war er Herausgeber des Queen’s Magazine. Ansonsten ist wenig über ihn bekannt.
James Malcolm Rymer starb am 11. August 1884.

Krimis von James Malcolm Rymer:

Anm.: Wegen der zahllosen Pseudonyme ist es schwierig, bestimmte Werke gesichert der Autorenschaft von Rymer zuzuordnen. Die Bibliographie beschränkt sich daher auf die auf deutsch erschienenen Titel.

Seiten-Funktionen: