Der Meisterschüler von Jacques Berndorf

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2009 bei Heyne.
Folge 3 der Karl-Müller-Serie.

  • München: Heyne, 2009. ISBN: 978-3-453-26643-8. 415 Seiten.
  • München: Heyne, 2011. ISBN: 978-3-453-43534-6. 415 Seiten.
  • [Hörbuch] Daun: TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 2009. Gesprochen von Jacques Berndorf. ISBN: 3836805278. 11 CDs.

'Der Meisterschüler' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Terroristen richten ein Massaker in Mumbai an. Ein reaktionärer Geistlicher wird mitten in Köln ermordet. Dreizehn Amerikaner sterben bei einem Anschlag in Kolumbien. Der Alptraum des BND ist wahr geworden: Ein Mann ohne Gesicht und ohne Vergangenheit schleicht sich unerkannt über Grenzen und mordet mit maximalem politischem Effekt. Kann Karl Müller ihn stoppen? An zehn verschiedenen Orten in Mumbai schlagen Terroristen gleichzeitig zu und richten ein Massaker an. Alle Geheimdienste weltweit sind in höchster Aufregung, der BND schickt Karl Müller und Svenja zu dringenden Ermittlungen nach Indien. Dort stoßen sie auf etwas Merkwürdiges: Mitten im Chaos des wahllosen Mordens erschoss ein Einzeltäter zielgerichtet einen Mann. Beim Opfer findet sich ein Plastikkärtchen, Aufschrift: Im Namen Allahs. Schon bald tauchen weitere solcher Kärtchen auf. Bei einem islamfeindlichen Geistlichen – ermordet in Köln mitten in seiner Kirche. Nahe einem Bus, der mit dreizehn amerikanischen Insassen in Bogotá in die Luft gejagt wird. Müller und Svenja hetzen um die halbe Welt, immer auf der Jagd nach einem Phantom. Offenbar hat sich ein Einzelner aufgemacht, um einen persönlichen Vernichtungszug zu führen. Doch wer ist er? Wie schafft er es, in einer Welt der kompletten Datenüberwachung unerkannt über alle Grenzen zu gelangen? Und vor allem: Wo wird er als Nächstes zuschlagen?

Ihre Meinung zu »Jacques Berndorf: Der Meisterschüler«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

amir zu »Jacques Berndorf: Der Meisterschüler« 30.06.2011
Die ersten beiden Folgen der Agentenserie waren spannend und man hatte den Eindruck, Berndorf freut sich, mal neuen Figuren, jenseits seiner zwar liebvertrauten, aber zuletzt etwas müden Eifelcrew, Leben einzuhauchen. Super, dieser Ausflug nach Nordkorea. Um so enttäuschter war ich von diesem Buch. Ich hatte den Eindruck, hier wurde ein guter Anfang einfach routiniert und ein bischen lustlos weitergeführt. Die Handlung, die sich bei der Inhaltsangabe gut anhört, nach Schema F abgearbeitet, als wenn ein Verlagsmensch gesagt hätte: Mensch Berndorf, schreib mal noch ne dritte Folge, anstrengen brauchst Du Dich nicht besonders, verkauft wird sie bei Deinem Namen ja eh. Stimmt, genau so habe ich gekauft und mich anschließend wirklich geärgert. Hellhörig werde ich bei der Information, dass der BND Berndorf bei der Abfassung des Werkes "unterstützt" hat, vielleicht auch finziell. Würde erklären, warum die Erzählung so mühsam daherkommt und die Figuren nicht hochkommen, wie mein Vorkommnetator schreibt; weil es eben eine verkappte Werbeschrift ist. Werde jedenfalls demnächst deutlich vorsichtiger sein, beim Kauf von Büchern dieses Autors. Glaube aber, dass er noch für ein paar wirklich lesenwerte Thriller gut ist, gerne auch mit ein paar bösen Spitzen gegen Geheimdienste und alles drum herum. Er kann es doch.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Der Meisterschüler

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: