J. A. Konrath

Der Autor Joseph Andrew Konrath wurde 1970 in Skokie, einem Vorort von Chicago im US-Staat-Illinois, geboren. Konrath besuchte das Columbia College in Chicago, das er 1992 mit einem Abschluss, aber ohne Job verließ. Zwölf saure Jahre schrieb er Roman um Roman, ohne das Interesse eines Buchverlags wecken zu können. Erst Whiskey Sour, der erste Band einer humorvollen und kontinuierlich fortgesetzten Krimi-Serie um Jacqueline Jack Daniels vom Chicago Police Department, fand 2004 einen Verleger.

In seinen Dürrejahren entwickelte Konrath nicht nur eine betont kritische Haltung zur Verlags-Establishment, sondern auch ein ausgeprägtes Talent für Selbstvermarktung. Gemeinsam mit der Autorin Julia Spencer-Fleming pries er beispielsweise 2006 im Rahmen eines Mailings 7000 US-amerikanischen Bibliothekaren seine Werke an. In einem Blog (A Newbies Guide to Publishing) gibt er ausführlich Auskunft über seine Erfahrungen und Ansichten. Konrath ist ein Pionier als eBook-Autor. Exklusiv für das Amazon-Kindle veröffentlicht er immer wieder Kurzgeschichten und Romane. Am College of DuPage in Glen Ellyn, Illinois, lehrt Konrath kreatives Schreiben.

Während er unter seinem Geburtsnamen weiterhin Kriminalgeschichten veröffentlicht, wählte Konrath 2008 für sein Debüt als Horror-Autor das Pseudonym Jack Kilborn. In schneller Folge schrieb er oft mit Co-Autoren weitere Gruselromane und Kurzgeschichten. 2011 kam Joe Kimball als Verfasser einer Serie jugendorientierter SF-Romane hinzu. J. A. Konrath lebt und arbeitet in Schaumburg, ebenfalls einer Vorstadt von Chicago.

Krimis von J. A. Konrath(in chronologischer Reihenfolge):

Jacqueline-"Jack"-Daniels:
Der Lebkuchenmann
Whiskey sour (2004)
Guter Bulle, böser Bulle
Bloody Mary (2005)
Die Brandmörder
Lady 52 (2014)
Die Psychopathen
Rusty nail (2006)
Der Chemiker
Dirty Martini (2007)
Die Scharfschützen
Fuzzy navel (2008)
Die Erzfeinde
Cherry bomb (2009)
Mr. K
Shaken (2010)
Alle wollen Tequila
A shot of tequila (2010)
Kite
Stirred (2011)
Der Nagelkiller
Rum runner (2016)
Die letzte Runde
Last call (2016)
Auf der Liste
The list (2009)
Das Angstexperiment
Haunted House (2013)

Seiten-Funktionen: