Der Heidelberger Spekulanten-Mord von Hubert Bär

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2012 bei Wellhöfer.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Heidelberg, 1990 - 2009.

  • Mannheim: Wellhöfer, 2012. ISBN: 978-3939540960. 215 Seiten.

'Der Heidelberger Spekulanten-Mord' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Das Heidelberger Schloss privatisieren, im Glanz neu auferstehen lassen und sich damit in das Buch der Geschichte einschreiben: Richard Küfer, der alternde Milliardär, hat eine Vision. Wer in Heidelberg dachte, das seien einmal mehr eitle Spinnereien eines abgehalfterten Finanzjongleurs, lag offensichtlich falsch. So mancher Politiker im Ländle kann sich durchaus für das wahnwitzige Projekt erwärmen. Es geht um Geld und Macht, gegenseitige Abhängigkeiten und fragwürdige Machenschaften, die nur schwer zu durchschauen sind. Klar ist: Einige spekulieren mit einem enormen Risiko. Und klar ist auch: Als ein Mord ins Spiel kommt, war zumindest für einen der Einsatz zu hoch.

Ihre Meinung zu »Hubert Bär: Der Heidelberger Spekulanten-Mord«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der Heidelberger Spekulanten-Mord

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: