Der Kommissar vom Gendarmenmarkt von Heinz-Joachim Simon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2005 bei Westkreuz-Verlag.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Berlin, 1930 - 1949.
Folge 4 der Berlin-Zyklus-Serie.

  • Bad Münstereifel: Westkreuz-Verlag, 2005. 429 Seiten.

'Der Kommissar vom Gendarmenmarkt' ist erschienen als

In Kürze:

Das Revier von Kommissar Jonas Reinecke ist die Hauptstadt des Deutschen Reichs am Vorabend der Machtergreifung durch die Nazis. Noch hört man den Jazz, doch auf den Straßen grölt man bereits das »Horst-Wessel-Lied«. Reinecke bekommt den Auftrag, den mysteriösesten Fall seiner Laufbahn zu lösen. In Eichberg bei Ruppin ist ein Hufschmied ermordert worden. Das ist wohl kein Routinefall, denn warum zieht die Reichswehr im Hintergrund die Strippen? Schon bald kommt Reinecke dem größten Geheimnis des Reichs auf die Spur und gerät in höchste Lebensgefahr. Schon will man ihm den Fall wieder entziehen. Währen der Ermittlungsarbeit sterben Zeugen und Tatverdächtige. Wird Reinecke den Fall lösen und seine Integrität und Menschlichkeit bewahren können?

Ihre Meinung zu »Heinz-Joachim Simon: Der Kommissar vom Gendarmenmarkt«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der Kommissar vom Gendarmenmarkt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: