Raid und der Brandstifter von Harri Nykänen

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 unter dem Titel Raid ja pelkääjät, deutsche Ausgabe erstmals 2003 bei Grafit.
Ort & Zeit der Handlung: Finnland, 1990 - 2009.
Folge 5 der Raid-Serie.

  • Helsinki: WSYO, 2001 unter dem Titel Raid ja pelkääjät. 224 Seiten.
  • Dortmund: Grafit, 2003. Übersetzt von Regine Pirschel. ISBN: 3-89425-523-4. 219 Seiten.

'Raid und der Brandstifter' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Rainer Luotola wird Wirtschaftskriminalität im großen Stil sowie Anstiftung zum Mord zur Last gelegt, doch er konnte nie überführt werden. Jetzt endlich glaubt die Polizei, gegen ihn vorgehen zu können, denn Johansson, einer seiner Handlanger, sitzt wegen Brandstiftung im Gefängnis. Die Polizei hofft, den Pyromanen zu einer Aussage gegen Luotola überreden zu können. Also muss dafür gesorgt werden, dass er am Leben bleibt, bis der Fall aufgerollt wird. Johansson wird in der Sicherheitsabteilung des Gefängnisses untergebracht, in der sich zu seinem Schutz außerdem ein Informant der Polizei befindet. Doch es gibt einen großen Unsicherheitsfaktor: Raid, der sympathische Gangster mit eigener Moral, wurde soeben in dasselbe Gefängnis eingeliefert, vermutlich, so befürchtet die Polizei, mit dem Auftrag, Johansson auszuschalten. Noch drei weitere Männer sitzen in der Sicherheitsabteilung, sie alle haben viel auf dem Kerbholz, auch wenn einer von ihnen Tag und Nacht betet und ein anderer seinen Selbstmord plant. Wer von ihnen ist der Polizeiinformant und auf wen hat Raid es wirklich abgesehen? Denn noch ein weiterer Häftling kommt als Zeuge gegen Luotola in Betracht, wie die Polizei herausfindet. Gefängnisdirektor Yrjölä jedenfalls, der demnächst in den Ruhestand gehen und seinem Nachfolger ein geordnetes Haus übergeben will, ist fest entschlossen, Unruhe oder Scherereien notfalls mit gewaltsamen Mitteln zu verhindern. Währenddessen ermittelt Kommissar Jansson, über dessen Beinahe-Freundschaft mit Raid in Polizeikreisen gemunkelt wird, in einem Mordfall, dessen Spur ebenfalls zu Luotola führt. Doch kurz bevor er und sein Kollege Huusko zuschlagen können, erreicht sie ein Anruf aus dem Gefängnis: Dort ist es zu einer Katastrophe gekommen, mit der niemand gerechnet hat …

Ihre Meinung zu »Harri Nykänen: Raid und der Brandstifter«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Raid und der Brandstifter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: