Mordlicht von Hannes Nygaard

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2006 bei Emons.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Husum, 1990 - 2009.
Folge 3 der Kripo-Husum-Serie.

  • Köln: Emons, 2006. 238 Seiten.

'Mordlicht' ist erschienen als

In Kürze:

Manchmal ist es ganz schön vertrackt. Da taucht bei Pastor Hansen ein Fremder auf und behauptet, ein Mörder zu sein. Doch es gibt keine Leiche. Kurz darauf geschieht ein Mord, aber vom Täter keine Spur. »Zur Leiche fehlt uns der Mörder, zum Mörder fehlt uns die Leiche«, stellt Hauptkommissar Christoph Johannes von der Husumer Kripo fest. Stehen die beiden Taten in einem Zusammenhang? Gemeinsam mit seinen Kollegen, dem Schnüffelschwein Große Jäger und dem Frauenschwarm Mommsen, steht er vor einem Fall, der nicht nur immer rätselhafter, sondern auch immer gefährlicher wird. Während sich vor den Beamten Abgründe menschlicher Verzweiflung auftun, werden sie selbst observiert und verfolgt.

Ihre Meinung zu »Hannes Nygaard: Mordlicht«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

M-L zu »Hannes Nygaard: Mordlicht« 25.11.2012
Das ist der dritte Krimi von Hannes Nygaard, den ich gelesen habe. Der Fall ist sehr spannend und verzwickt. Der Autor weiß eine Spannung aufzubauen und zu halten. Seine Figuren sind gut gezeichnet und aus dem Leben gegriffen. Der " Schubser" ist auch gefasst. Herr Nygaard hat sich weiter entwickelt , was Spannung erzeugen und halten angeht, wenn mir so eine Bemerkung erlaubt ist. Das Buch hat mich gut unterhalten und ich freue mich auf die nächsten Bände
Ihr Kommentar zu Mordlicht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: