Gregg Hurwitz

Gregg Hurwitz, geb. am 10. August 1973, wuchs in der Bay Area um San Francisco im Umfeld einer Familie von Ärzten auf. Er absolvierte ein Psychologie- und Englisch-Studium in Harvard und Oxford/Großbritannien, das er mit einem Master über Shakespeare-Tragödien abschloss.
Inzwischen lebt der Autor in Los Angeles, wo er Drehbücher, u.a. für Jerry Bruckheimer Films, Paramount Studios und MGM schreibt und Fernsehserien für Warner Bros. und Lakeshore entwickelt. Gelegentlich übernimmt er Gastdozenturen an den Universitäten von Kalifornien und in Harvard.
Hurwitz schriftstellerische Arbeit beschränkt sich nicht nur auf seine höchst erfolgreichen Romane, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und mehrfach für Auszeichnungen nominiert wurden, sondern er schreibt in Zusammenarbeit mit Zeichnern auch Comics und Graphic Novels. Außerdem hat er einige Artikel über Shakespeare in Fachzeitschriften veröffentlicht.

Krimis von Gregg Hurwitz:

Tim Rackley-Reihe:

Die Scharfrichter
(2003)
The Kill Clause
Die Sekte
(2004)
The Program
Die Meute  Rezension
(2005)
Troubleshooter
Der Ausbrecher
(2006)
Last Shot

Evan Smoak-Reihe:

Orphan X
(2016)
Orphan X
Projekt Orphan
(2017)
The nowhere man

Rain-Reihe:

The rains
(2016)
Last chance
(2017)
The Tower
(1999)
Minutes to Burn
(2001)
Do no harm
(2002)
Blackout
(2004)
The Crime Writer (a.k.a. I see You)
Tödlicher Fehler Rezension
(2009)
Trust no one (a.k.a. We know)
Oder sie stirbt
(2009)
They’re watching (a.k.a. Or she dies)
Flieh um dein Leben
(2011)
Your’re next
The survivor
(2012)
Tell no lies
(2013)
Don’t look back
(2014)

Mehr über Gregg Hurwitz:

Seiten-Funktionen: