Zwiespalt der Seele von Graham Greene

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1929 unter dem Titel The man within, deutsche Ausgabe erstmals 1952 bei Zsolnay.

  • London: William Heinemann, 1929 unter dem Titel The man within. 354 Seiten.
  • Wien: Zsolnay, 1952. Übersetzt von Walther Puchwein. 314 Seiten.
  • Hamburg: Rowohlt, 1957. Übersetzt von Walther Puchwein. 178 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1978. Übersetzt von Walther Puchwein. 186 Seiten.
  • Wien; Darmstadt: Zsolnay, 1990. Übersetzt von Marion Zerbst. 254 Seiten.
  • München: dtv, 1992. Übersetzt von Marion Zerbst. 246 Seiten.

'Zwiespalt der Seele' ist erschienen als

In Kürze:

»Hat Andrews sich die ganze Zeit über mich lustig gemacht«, fragte Carlyon, »während wir Freunde waren? Er ist ein Feigling, und Feiglinge sind schlau. Ich habe ihm von all den Dingen erzählt, die ich gern hatte. Ich kann das nur aus dem Gedächtnis löschen, wenn ich ihn töte«, fügte er mit unangebrachtem Pathos hinzu. »Waren es denn wirklich so große Geheimnisse?« fragte Elizabeth. Der »feige Antiheld« ist der blutjunge Schmuggler Francis Andrews, der wegen seiner Feigheit so sehr gehänselt wird, daß er seine Kumpane dem Zoll verrät. Bei ihrer Festnahme wird ein Beamter getötet. Von den Schmugglern entkommt nur sein alter Freund Carlyon, vor dessen Rache Andrews sich bei der schönen, einsam lebenden Elizabeth versteckt. Sie bringt ihn dazu, beim Mordprozeß gegen seine Ex-Kumpane auszusagen. Sie hofft, dieser Mutbeweis werde aus dem schwachen Jungen endlich doch einen Mann machen.

Ihre Meinung zu »Graham Greene: Zwiespalt der Seele«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Zwiespalt der Seele

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: