Monsignore Quijote von Graham Greene

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1983 unter dem Titel Monsignor Quixote, deutsche Ausgabe erstmals 1982 bei Zsolnay.
Ort & Zeit der Handlung: Spanien, 1970 - 1989.

  • London: Bodley Head, 1983 unter dem Titel Monsignor Quixote. ISBN: 0370309235. 220 Seiten.
  • Wien; Hamburg: Zsolnay, 1982. Übersetzt von Gertie & Hans W. Polak. ISBN: 3-552-03425-0. 263 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1984. Übersetzt von Gertie & Hans W. Polak. ISBN: 3-499-15453-6. 218 Seiten.
  • München: dtv, 2001. Übersetzt von Gertie & Hans W. Polak. ISBN: 3423128658. 237 Seiten.
  • München: dtv, 2008. Übersetzt von Gertie & Hans W. Polak. ISBN: 978-3423136778. 237 Seiten.

'Monsignore Quijote' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Monsignore Quijote, direkter Nachkomme des fahrenden Ritters, bekommt von seinem Bischof Zwangsurlaub verordnet. Mit seinem Freund, dem Bürgermeister, begibt er sich in einem alten Seat 600 auf eine Pilgerfahrt durch die modernen Zeiten. Doch Monsignore hat keine Ahnung, was da alles auf ihn zukommt: Gesetzesbrüche, philosophische Betrachtungen und politische Diskussionen, Glaubensbekenntnisse, edle Taten und groteske Situationen.

Ihre Meinung zu »Graham Greene: Monsignore Quijote«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Monsignore Quijote

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: