Das Attentat von Graham Greene

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1936 unter dem Titel A gun for sale, deutsche Ausgabe erstmals 1950 bei Zsolnay.

  • London; Toronto: William Heinemann, 1936 unter dem Titel A gun for sale. 261 Seiten.
  • Wien: Zsolnay, 1950. Übersetzt von H. B. Kranz. 309 Seiten.
  • Hamburg: Rowohlt, 1951. Übersetzt von H. B. Kranz. 164 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1963. Übersetzt von H. B. Kranz. 190 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1976. Übersetzt von H. B. Kranz. ISBN: 3-499-11928-5. 155 Seiten.
  • Wien: Zsolnay, 1993. Übersetzt von Klaus Kamberger. ISBN: 3-552-04429-9. 251 Seiten.
  • München: dtv, 1993. Übersetzt von Klaus Kamberger. 247 Seiten.
  • München: dtv, 2004. Übersetzt von Klaus Kamberger. ISBN: 3423131705. 247 Seiten.

'Das Attentat' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Raven, der Held dieses Romans, ist ein Außenseiter der Gesellschaft – und ein Auftragskiller. Ein englischer Stahlkonzern stiftet ihn zum Mord am italienischen Kriegsminister an, um die Stahlproduktion wieder in Schwung zu bringen. Raven bekommt sein Geld, aber es ist falsch. Die Nummern sind notiert. Die Polizei wartet schon auf ihn im Hausflur. Mit Mühe entkommt er.

Ihre Meinung zu »Graham Greene: Das Attentat«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Attentat

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: