Am Abgrund des Lebens von Graham Greene

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1938 unter dem Titel Brighton Rock, deutsche Ausgabe erstmals 1948 bei Zsolnay.
Ort & Zeit der Handlung: , 1930 - 1949.

  • London; Toronto: William Heinemann, 1938 unter dem Titel Brighton Rock. 361 Seiten.
  • Berlin; Wien; Leipzig: Zsolnay, 1948 Brighton Rock. Übersetzt von Magda H. Larsen. 407 Seiten.
  • Hamburg: Rowohlt, 1950. Übersetzt von Magda H. Larsen. 298 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Ullstein, 1961. Übersetzt von Magda H. Larsen. 205 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1978. Übersetzt von Magda H. Larsen. 249 Seiten.
  • Wien: Zsolnay, 1994. Übersetzt von Barbara Rojahn-Deyk. bearbeitet von Fanny Esterhàzy. 399 Seiten.
  • München: dtv, 2011. Übersetzt von Barbara Rojahn-Deyk. ISBN: 978-3423139519. 351 Seiten.

'Am Abgrund des Lebens' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Das berühmte Seebad Brighton ist Schauplatz dieses spannenden Romans um den 17-jährigen Bandenchef Pinkie. Als ein Mordauftrag schlecht ausgeführt wird, nimmt er Kontakt mit der jungen Kellnerin Rose auf, um die Zeugin zum Schweigen zu bringen. Doch er hat nicht mit der resoluten Ida gerechnet, einer Zufallsbekannten des Mordopfers, die sich keinesfalls mit dessen spurlosem Verschwinden abfinden will.

Ihre Meinung zu »Graham Greene: Am Abgrund des Lebens«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

RolfWamers zu »Graham Greene: Am Abgrund des Lebens« 06.06.2011
Nicht Greenes bestes Buch, aber jenes, das dem Genre "Krimi" am nächsten steht. Das Vollweib Ida Arnold jagt aus einem etwas diffusen Rechtsgefühl den Mörder Pinkie, der, um sich zu schützen, die 16-jährige Kellnerin Rose heiratet (Ehefrauen können nicht zur Aussage gegen ihren Ehemann gezwungen werden). Großartige Einzelszenen und unvergessliche Formulierungen lassen erahnen, warum man in GB Greene oft den bedeutendsten englischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts genannt hat. Wie schön, dass Graham Greene jetzt auf der Krimi-Couch vertreten ist.
Ihr Kommentar zu Am Abgrund des Lebens

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: