Die Schattenschneise von Gisbert Haefs

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1989 bei Goldmann.

  • München: Goldmann, 1989. 151 Seiten.
  • München: Heyne, 1999. 151 Seiten.

'Die Schattenschneise' ist erschienen als

In Kürze:

Lingen ist ein Profikiller, er ist der »Mann ohne Gesicht«. Im Auftrag einer dubiosen Organisation, die mit Kokain und Waffenschiebereien befaßt ist, soll er »gewisse Amtspersonen« beseitigen. Lingen weiß, dass er nach Erledigung seines Auftrags selbst auf der Abschußliste stehen wird.

Ihre Meinung zu »Gisbert Haefs: Die Schattenschneise«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Die Schattenschneise

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: