Das Kichern des Generals von Gisbert Haefs

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1996 bei Haffmans.
Ort & Zeit der Handlung: Lateinamerika / Brasilien, Paraguay, Argentinien, 1990 - 2009.

  • Zürich: Haffmans, 1996. ISBN: 3-251-00334-8. 237 Seiten.
  • München: Heyne, 1998. ISBN: 3-453-13717-5. 254 Seiten.
  • [Hörbuch] Daun: TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 2006. Gesprochen von Stefan Peetz. MP3. ISBN: 3866675437. 1 CDs.

'Das Kichern des Generals' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Der alte General, der dreieinhalb Jahrzehnte lang Paraguay wie seinen Privatbesitz geleitet hat, sitzt im Exil an der Küste Brasiliens und langweilt sich. Er möchte noch einmal schäbig kichern und noch einmal an den Strängen zupfen, die er selbst geflochten und gespannt hat. Schauplatz ist die Stadt Ciudad del Este im Dreiländereck Brasilien-Paraguay-Argentinien. Durch die Stadt verläuft eine der Hauptrouten des Narko-Handels, kontrolliert von Leuten des Cali-Kartells. In Ciudad del Este sitzt die Hizbollah, die von hier 1994 den blutigen Anschlag auf das jüdische Zentrum in Buenos Aires vorbereitete. Und deswegen ist auch der Mossad vertreten – ebenso wie CIA, DEA und die militärischen Geheimdienste der umliegenden Staaten. In diesen Teich voller Haie wirft der General als Köder eine Leiche und Informationen, die alle Haie anders interpretieren. Geht es um Geld, Kokain, Waffen oder einen Putsch? Oder alles zusammen? Sicher ist nur: Der General wird kichern. Worüber, das weiß nur er.

Ihre Meinung zu »Gisbert Haefs: Das Kichern des Generals«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Frostberg zu »Gisbert Haefs: Das Kichern des Generals« 19.07.2005
Die Kategorie "Deutschland" ist defenitiv falsch. Falls mal jemand Zeit übrig hat, sollte man das Buch doch eher in den Südamerikanischen Raum umsiedeln. Ich fand die Story im Übrigen ziemlich konfus und dadurch wenig spannend, als ich sie vor einigen Jahren las. Aber wenn ich mir hier die Beurteilungen der anderen Rezensenten durchlese, sollte ich mich vielleicht doch noch einmal in Ruhe drann setzen.
2 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Das Kichern des Generals

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: