Tödliches Staccato von Gillian Slovo

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1987 unter dem Titel Death comes staccato, deutsche Ausgabe erstmals 1995 bei Econ.
Folge 3 der Kate-Baeier-Serie.

  • London: Women´s Press, 1987 unter dem Titel Death comes staccato. 197 Seiten.
  • Düsseldorf; Wien: Econ, 1995. Übersetzt von Thomas Stegers. ISBN: 3-612-25036-1. 253 Seiten.

'Tödliches Staccato' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Die junge, reiche, hochtalentierte Violinistin Alicia Weatherby wird durch einen rätselhaften Mann belästigt, der sie in jedem ihrer Konzerte vom Publikumsraum her anstarrt. Dieser Fall, der zunächst wie ein Routinefall aussieht, kompliziert sich, als dieser Mann, der sich als der Musikimpresario James Morgan entpuppt, nach einem dieser Konzerte zerschmettert am Fuß einer Treppe gefunden wird. Alicia gesteht Kate, sie hätte ihn getötet.

Ihre Meinung zu »Gillian Slovo: Tödliches Staccato«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Tödliches Staccato

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: