Ewig von Gerd Schilddorfer & David G. L. Weiss

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2009 bei Langen & Müller.
Folge 1 der Georg-Sina-&-Paul-Wagner-Serie.

  • München: Langen & Müller, 2009. ISBN: 978-3784431918. 528 Seiten.
  • München: Heyne, 2011. ISBN: 978-3-453-43595-7. 528 Seiten.

'Ewig' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

AEIOU – diese mysteriöse Buchstabenfolge ist das Vermächtnis eines legendären Kaisers Es ist ein uralter Code: Wer ihn entschlüsselt, hält das Schicksal der Menschheit in seinen Händen Immer tiefer geraten zwei Forscher in einen tödlichen Wettlauf um das Geheimnis Ohne Atempause führt die dramatische Hetzjagd durch das mystische Wien.

Ihre Meinung zu »Gerd Schilddorfer & David G. L. Weiss: Ewig«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Bluesprite zu »Gerd Schilddorfer & David G. L. Weiss: Ewig« 26.06.2015
Man nehme ein uraltes mystisches Rätsel, dessen Aufklärung die Weltordnung und Machtverteilung verändern würde, viele Parteien die aus unterschiedlichen Gründen diesem Geheimnis hinterherjagen und das schon seit Jahrhunderten, ein geheimnisvoller Orden der dieses Geheimnis mit allen Mitteln bewahren will und man erhält einen spannenden Schnitzeljagd-Thriller, der einem auch noch etwas Geschichte beibringt.

Man springt dabei durch die Jahrhunderte und die Sichtweisen und Handlungen der einzelnen Parteien und Protagonisten, was manchmal etwas verwirrend sein kann und dadurch den Lesefluß etwas stört.
Die Charaktere sind aber toll ausgearbeitet, sehr gelungen und auch der Humor kommt dabei nicht zu kurz.
Die Liebe zum Detail äußert sich in den Beschreibungen der Schauplätze, sowie der geschichtlichen Recherche. Man möchte am liebsten die erwähnten Kirchen und Stifte selbst besuchen, um zu sehen ob es diese Hinweise wirklich gibt.
Manche Stellen ziehen sich etwas und manche Handlungen sind meiner Meinung nach nicht wirklich relevant und unnötig, da sie keinerlei Einfluß auf das Geschehen und die Auflösung haben.
Die actionreichen Stellen entschädigen einen aber dafür wieder.

So far so good.
Was mich wirklich sehr gestört hat sind jedoch die vielen zufälligen Zufälle.
Um nur einen anzuführen:
Zufällig hat einer der Hauptprotagonisten hölzernes Ritterspielzeug aus dem 15./16. Jahrhundert (!!), zufällig spielen die beiden Protagonisten im Suff damit (als ob ein mittelalterlicher Wissenschaftler nicht wüsste wie viel diese Figuren wert sind), zufällig zerdeppern die dabei eine dieser Figuren, zufällig war in dieser Figur ein Rätsel versteckt und zufällig hat genau dieses Rätsel mit dem Geheimnis zu tun, um dieses aufzulösen.
Um es österreichisch auszudrücken "A so a Schaaß!"
Leider ist das nicht der einzige Zufall und das macht die Glaubwürdigkeit etwas zunichte.

Fazit:
Spannend, interessant, actionreich, witzig, aber es fehlt manchmal an Logik und Glaubwürdigkeit.
Trotzdem lesenswert und ich werde auch noch die beiden anderen Teile lesen, denn immerhin ist dieser Thriller ein Debüt für die beiden Autoren und es steckt großes Potenzial in ihnen. Außerdem liebe ich historische Rätsel die in einen Thriller gepackt sind *g*
Herlinde Wichert zu »Gerd Schilddorfer & David G. L. Weiss: Ewig« 19.08.2013
Schlägt hier vielleicht der Patriotismus durch? Wieso sagt niemand über dieses Buch, was es ist: Blöde Story (Das ewige Leben als gepresste Pille in der Kaiserkrone???) "er grinste" kommt ca. 500 Mal vor, der Stil: erbärmlich! Schade, schade! Hatte mir wirklich viel erhofft, wurde aber mehr als enttäuscht.
mimikrimi zu »Gerd Schilddorfer & David G. L. Weiss: Ewig« 14.07.2011
Dies ist mein 2.Thriller der Autoren.Mord in einer Kirche,natürlich muß da der Journalist Paul Wagner ermitteln.Aber ohne seinen Freund Georg Sina fehlen ihm wichtige Verbindungen.Georg und Paul- zwei Freunde aus Kindertagen,welches ein schreckliches Erlebnis ihre Freunschaft auf eine harte Probe stellt.
AEIOU-diese Buchstaben verfolgen die Zwei bei ihrer Jagd durch Wien,der Leser erhält Einblicke in geschichtliche Ereignisse vom 1. chin. Kaiser über Alessandro Graf Caliostro,welcher vorgab das Geheimnis zu kennen bis zu Ereignissen des II.Weltkrieges wird das Band um die Entschlüsselung der Buchstaben geknüpft.Georg Sina und Paul Wagner verfolgen und werden verfolgt auf ihrer Jagd nach der Lösung,die für die Menscheit das Ende bedeuten kann.
Rasant geschriebener Thriller,unterhaltsam,verknüpft hist. belegte Ereignisse mit phantast. Deutungen.
Was ist Dichtung,was ist Wahrheit??
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Ewig

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: