Zum Weißen Ross von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1938 unter dem Titel Le cheval blanc, deutsche Ausgabe erstmals 1980 bei Diogenes.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich, 1930 - 1949.

  • Paris: Gallimard, 1938 unter dem Titel Le cheval blanc. 224 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1980. Übersetzt von Trude Fein. ISBN: 3-257-01595-X. 203 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2011. Übersetzt von Trude Fein. Ausgewählte Romane in 50 Bänden, Bd. 13. ISBN: 978-3-257-24113-6. 208 Seiten.

'Zum Weißen Ross' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Das »Weiße Ross« ist ein Landgasthof an der »route nationale« und gut besucht. Man isst hier auch gut. Außerhalb der Küche geht alles weniger appetitlich zu. Die junge Familie Arbelet, die nach einer anstrengenden Wanderung hier absteigt, ahnt nicht, dass ihnen hier neben einer köstlichen Mahlzeit und viel Loire-Wein ihre ganze Vergangenheit aufgetischt werden wird.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Zum Weißen Ross«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Zum Weißen Ross

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: