Tante Jeanne von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1950 unter dem Titel Tante Jeanne, deutsche Ausgabe erstmals 1990 bei Diogenes.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich / Poitiers, 1930 - 1949.

  • Paris: Presses de la Cité, 1950 unter dem Titel Tante Jeanne. 221 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1990. Übersetzt von Inge Giese. ISBN: 3-257-21940-7. 206 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2011. Übersetzt von Inge Giese. Ausgewählte Romane in 50 Bänden, Bd. 29. ISBN: 978-3-257-24129-7. 208 Seiten.

'Tante Jeanne' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Wer die Frau am Bahnhof von Poitiers betrachtet, sagt sich: Die ist fertig. Sie schleicht um das Bahnhofsbuffet herum und sehnt sich nach einem Cognac. Sogar ihr selbst kommt das ein wenig ungeheuerlich vor, wie Lampenfieber, wie damals, als sie mit einem jungen Mann aus dem Heimatstädtchen aus- und um die halbe Welt gezogen ist. Jetzt sucht Jeanne bei ihrem Bruder einen Platz zum Ausruhen, und das scheint zunächst ein großer Fehler.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Tante Jeanne«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Tante Jeanne

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: