Schlusslichter von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1953 unter dem Titel Feux rouges, deutsche Ausgabe erstmals 1982 bei Diogenes.
Ort & Zeit der Handlung: USA, 1950 - 1969.

  • Paris: Presses de la Cité, 1953 unter dem Titel Feux rouges. 222 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1982. Übersetzt von Stefanie Weiss. ISBN: 3-257-21010-8. 216 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2012. Übersetzt von Stefanie Weiss. Ausgewählte Romane in 50 Bänden, Bd. 33. 224 Seiten.

'Schlusslichter' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Auf der Straße von New York zu einem Feriencamp in Maine, wo Steve und Nancy Hogan ihre Kinder abholen wollen, betrinkt sich Steve so sehr, daß Nancy allein per Bus weiterfährt. Als Steve endlich aus der Bar torkelt, sitzt in seinem Wagen ein geflohener Sträfling. Ein Roman über die Schwierigkeit, einen Verbrecher und die Liebe fürs Leben zu finden.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Schlusslichter«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Schlusslichter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: